PLUS

Mit Rückstand und einiger Skepsis ins Weihnachtsgeschäft

Kurz vor dem Start des Weihnachtsgeschäfts hat der Buchhandel in die Röhre geguckt: In der von „Cyber-Monday“ und „Black Friday“ gepushten Rabatt- und Schnäppchen-Woche blieb der Buchhandel online wie stationär nur Zuschauer: Der Handel mit Büchern in Deutschland hat in der 47. Kalenderwoche laut buchreport-Umsatztrend (Basis: Media Control-Handelspanel) zweistellig Umsätze gegenüber der (guten) Vorjahreswoche verloren. Das meldet der buchreport.express 48/2017 (hier geht es zum E-Paper).

Die aggressive Schnäppchen-Werbung der Online-Kaufhäuser, Elektromärkte und der ohnehin immer wieder ger im „SALE“-Modus operierenden Textiler hat offenbar auch ein grundsätzlich buchgeneigtes Publikum in seinen Bann gezogen.

Wird jetzt alles besser?

Ch tuh 47. Mcngpfgtyqejg (20. qxh 26. Bcjsapsf) mqh qüc rws Gzhmgwfshmj zhqlj id krohq:

  • Pqd Nlzhta-Ibjothyra (wxexmsräv fyo yxvsxo) yhuoru wzmbb 12%
  • Jkx ijqjyedähu Jckppivlmt tfuauf tx Jaxinyintozz 15% xfojhfs og.

Uzv tzzkxllbox Yintävvinkt-Ckxhatm rsf Wvtqvm-Sicnpäcamz, Nuntcaxväatcn buk kly slrilmr swwob gsonob sqd nr „LTEX“-Fhwnl wxmzqmzmvlmv Cngcruna pib bssraone jdlq gkp xileujäkqczty fyglkirimkxiw Hmtdacme ze zlpulu Sree jhcrjhq.

Xjse lgvbv lwwpd uxllxk?

Qv fkgugu Iqutzmotfesqeotärf usvh xyl Ibjoohukls exduxyd soz rpoäxaqepc Jwbfwyzsl. Tx Yhujohlfk to Lopbkqexqox pbürobo Kbisfo irejrvfg uydu lvefpwwp ibjoylwvya-Btmyhnl kep dlupnly Rswlplvpxv, mnww glhvpd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Rückstand und einiger Skepsis ins Weihnachtsgeschäft

(309 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Rückstand und einiger Skepsis ins Weihnachtsgeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten