Mit Netflix und Erotik landet »365 Tage« auf Platz 1

Mit ihrer Erotik-Trilogie „365 Tage“ avancierte Blanka Lipińska in ihrem Heimatland Polen von der Therapeutin und Nachtclub-Managerin zur Bestsellerautorin: Bereits über 1,5 Mio Mal verkaufte sich dort die Buchreihe, deren drei Teile 2018 innerhalb eines Jahres erschienen waren und mit der Lipińska das Trendgenre Dark Romance bedient, das bereits Weltbestseller wie „Fifty Shades of Grey“ von E.L. James oder Sylvia Days „Crossfire“-Reihe hervorgebracht hat.

Ähnlich wie bei „Fifty Shades“ wirkte auch bei „365 Tage“ die Verfilmung, die im Sommer 2020 erstmals auf Netflix ausgestrahlt wurde, als Stimulus für eine gesteigerte Nachfrage nach der Buchvorlage. So wurde in Deutschland die Penguin Random House-Tochter Blanvalet über die Ausstrahlung auf Netflix auf die Romanreihe aufmerksam. Im Zuge des Filmerfolgs bot eine Literaturagentur die Übersetzungsrechte weltweit an, woraufhin Blanvalet sich „mit einem schnellen und überzeugenden Angebot“ die deutschen Rechte sicherte.

Der Verlag, der bereits ähnliche populäre erotische Stoffe in seinem Taschenbuch-Programm führt, hat „365 Tage“ als Paperpack in einer Erstauflage von 60.000 Exemplaren gedruckt, die zweite Auflage folgte noch vor Erscheinen mit 20.000 Exemplaren. Das Engagement hat sich ausgezahlt: „365 Tage“ erreicht in dieser Woche auf Anhieb den Spitzenplatz der Paperback-Bestsellerliste des SPIEGEL.

Da sowohl Film als auch Band 1 mit einem Cliffhanger enden, bringt Blanvalet den Fans zuliebe die Bände 2 und 3 in rascher Folge im April bzw. September.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Netflix und Erotik landet »365 Tage« auf Platz 1"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*