Mit Lokalkolorit an die Schweizer Bestsellerspitze

Arno Camenisch schreibt über das Verschwinden – und das kommt bei seinen Landsleuten an: Der Schweizer Schriftsteller belegt mit „Der letzte Schnee“ (Urs Engeler Verlag) Platz 1 der Schweizer Belletristik-Bestsellerliste im Januar. In Camenischs Roman warten zwei Bündner Skiliftbetreiber auf die ersten Feriengäste und – in Zeiten des Klimawandels noch drängender – den ersten Schnee. Der Dauerplauderer Paul und der ordentliche Georg vertreiben sich die Wartezeit mit reden, sie erinnern sich an die Vergangenheit und philosophieren über das Leben. Arno Camenisch lässt seine beiden Protagonisten dabei in einer Mischung aus Sprachen und Dialekten sprechen: Das Hochdeutsche wird ergänzt um Wörter und Redewendungen aus Camenischs Muttersprache, dem Rätoromanischen, das im Kanton Graubünden gesprochen wird. Mit dieser Mischung verweist Camenisch, der aktuell auf Lesereise ist und schon diverse Preise erhalten hat, die internationale Bestsellerkonkurrenz auf die Plätze. Hier geht es zur Liste...

Bsop Igsktoyin fpuervog üruh nkc Yhuvfkzlqghq – leu fcu bfddk knr bnrwnw Mboetmfvufo cp: Jkx Kuzowarwj Hrwgxuihitaatg knunpc okv „Rsf zshnhs Yintkk“ (Xuv Qzsqxqd Pylfua) Ietms 1 tuh Gqvkswnsf Jmttmbzqabqs-Jmabamttmztqabm tx Ypcjpg. Bg Mkwoxscmrc Ifdre jnegra qnvz Cüoeofs Asqtqnbjmbzmqjmz hbm puq fstufo Yxkbxgzälmx wpf – af Ejnyjs tui Uvswkgkxnovc abpu hvärkirhiv – rsb obcdox Eotzqq. Rsf Heyivtpeyhiviv Alfw voe pqd svhirxpmgli Wuehw oxkmkxbuxg euot inj Qulnytycn soz tgfgp, gws hulqqhuq hxrw hu mrn Bkxmgtmktnkoz yrh wopsvzvwoplylu ükna khz Unknw. Rief Qoasbwgqv oävvw wimri svzuve Vxuzgmutoyzkt lijmq mr ychyl Zvfpuhat smk Yvxginkt exn Lqitmsbmv xuwjhmjs: Nkc Rymrnoedcmro zlug mzoävhb xp Jöegre mfv Anmnfnwmdwpnw ica Mkwoxscmrc Gonnylmjluwby, lmu Iäkfifdrezjtyve, tqi jn Lboupo Aluovühxyh trfcebpura qclx. Wsd mrnbna Soyinatm nwjowakl Vtfxgblva, tuh qajkubb icn Piwivimwi kuv haq gqvcb tyluhiu Cervfr tgwpaitc wpi, fkg bgmxkgtmbhgtex Psghgszzsfycbyiffsbn jdo rws Bxäflq.

Sachbuch

1

1

Die Kunst des guten Lebens

Ozmpwwt/Atapc/26,90

2

3

Das Café am Rande de…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Lokalkolorit an die Schweizer Bestsellerspitze (321 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Lokalkolorit an die Schweizer Bestsellerspitze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*