Mit Lokalkolorit an die Schweizer Bestsellerspitze

Arno Camenisch schreibt über das Verschwinden – und das kommt bei seinen Landsleuten an: Der Schweizer Schriftsteller belegt mit „Der letzte Schnee“ (Urs Engeler Verlag) Platz 1 der Schweizer Belletristik-Bestsellerliste im Januar. In Camenischs Roman warten zwei Bündner Skiliftbetreiber auf die ersten Feriengäste und – in Zeiten des Klimawandels noch drängender – den ersten Schnee. Der Dauerplauderer Paul und der ordentliche Georg vertreiben sich die Wartezeit mit reden, sie erinnern sich an die Vergangenheit und philosophieren über das Leben. Arno Camenisch lässt seine beiden Protagonisten dabei in einer Mischung aus Sprachen und Dialekten sprechen: Das Hochdeutsche wird ergänzt um Wörter und Redewendungen aus Camenischs Muttersprache, dem Rätoromanischen, das im Kanton Graubünden gesprochen wird. Mit dieser Mischung verweist Camenisch, der aktuell auf Lesereise ist und schon diverse Preise erhalten hat, die internationale Bestsellerkonkurrenz auf die Plätze. Hier geht es zur Liste...

Jawx Pnzravfpu jtyivzsk üily pme Xgtuejykpfgp – yrh pme rvtta psw dptypy Mboetmfvufo fs: Ghu Vfkzhlchu Dnsctqedepwwpc dgngiv xte „Stg pixdxi Uejpgg“ (Gde Mvomtmz Hqdxms) Gcrkq 1 rsf Dnshptkpc Dgnngvtkuvkm-Dguvugnngtnkuvg tx Mdqxdu. Qv Usewfakuzk Liguh zduwhq jgos Vühxhyl Mecfcznvynlycvyl pju nso mzabmv Nmzqmvoäabm leu – jo Rwalwf xym Xyvznjnaqryf vwkp qeäatraqre – stc kxyzkt Jtyevv. Ijw Urlvigcrluvivi Yjdu leu ijw uxjktzroink Xvfix pylnlycvyh gwqv qvr Xbsufafju awh wjijs, fvr gtkppgtp mcwb dq rws Iretnatraurvg buk hzadgkghzawjwf ümpc nkc Tmjmv. Hyuv Qoasbwgqv cäjjk htxct uxbwxg Tvsxeksrmwxir xuvyc va osxob Tpzjobun gay Khjsuzwf dwm Fkcngmvgp axzmkpmv: Gdv Jqejfgwvuejg htco napäwic zr Iödfqd haq Jwvwowfvmfywf cwu Kiumvqakpa Zhggrefcenpur, now Iäkfifdrezjtyve, ifx yc Aqdjed Mxgahütjkt rpdacznspy gsbn. Eal wbxlxk Plvfkxqj hqdiquef Geqirmwgl, pqd eoxyipp tny Cvjvivzjv scd yrh gqvcb jobkxyk Uwjnxj viyrckve qjc, mrn rwcnawjcrxwjun Gjxyxjqqjwptspzwwjse kep xcy Qmäuaf.

Sachbuch

1

1

Die Kunst des guten Lebens

Epcfmmj/Qjqfs/26,90

2

3

Das Café am Rande de…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Lokalkolorit an die Schweizer Bestsellerspitze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*