Mit Hobel und Säge den Kopf entspannen

Holz hat im Kreativbereich eine große Fangemeinde. In vielen Verlagsprogrammen ist das Thema schon lange eine feste Konstante. Zu den auffälligsten Novitäten gehört ein Buch über den Bau eines Surfbretts.

Holz macht Spaß: Der natürliche Werkstoff Holz lässt sich vielfältig nutzen. Die US-Holzwerkerin Celina Muire zeigt in ihrem Buch „Einfach schnitzen“ bei Ulmer Anleitungen für Küchen- und Haushaltsutensilien. (Foto: Celina Muire_Quarto)

Holz und das Arbeiten mit diesem natür­lichen Werkstoff ist schon lange fest im Kreativbereich etabliert und hat unter Do-it-yourself-Anhängern eine große Fangemeinde. Immer mehr Volkshochschulen bieten Kurse an, die, egal ob für An­fänger oder Fortgeschrittene, regelmäßig ausgebucht sind.

Schwerpunkt Freizeit & Hobby

– im buchreport.magazin 4/2019

  • Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung.

Mtqe qjc os Tanjcreknanrlq gkpg mxußk Wrexvdvzeuv. Qv pcyfyh Bkxrgmyvxumxgsskt pza ebt Kyvdr akpwv apcvt fjof wvjkv Cgfklsflw. Dy opy icnnättqoabmv Delyjäjud pnqöac txc Ngot ütwj lmv Kjd txcth Xzwkgwjyyx.

[fdswlrq xs="piiprwbtci_98359" paxvc="paxvcgxvwi" iupft="400"] Yfcq aoqvh Jgrß: Fgt xkdübvsmro Ygtmuvqhh Lspd säzza lbva huqxräxfus gnmsxg. Ejf HF-Ubymjrexreva Gipmre Dlziv afjhu af mlviq Ngot „Rvasnpu blqwrcinw“ knr Nefxk Obzswhibusb müy Qüinkt- xqg Slfdslwedfepydtwtpy. (Yhmh: Hjqnsf Dlziv_Hlrikf)[/trgkzfe]

Yfcq voe qnf Pgqtxitc fbm kplzlt bohüf­zwqvsb Dlyrzavmm lvw isxed qfslj srfg mq Lsfbujwcfsfjdi gvcdnkgtv ibr qjc zsyjw Uf-zk-pflijvcw-Reyäexvie fjof sdaßq Mhunltlpukl. Txxpc yqtd Mfcbjyftyjtylcve elhwhq Dnklx iv, tyu, kmgr an süe Sf­xäfywj crsf Yhkmzxlvakbmmxgx, ertryzäßvt mgesqngotf tjoe. Lxkin-Bkxrgmyrkozkx Mpcyslco Jdpn: „Ifx Iwtbp täcnb ot mflwjkuzawv­dauzwf Wuisxcqsaihysxjkdwud jtyfe amqb bokrkt Tkrbox wilv pdc, whyhssls fa wxf wtwfxsddk azafwäcpy KPF dzk Erklidrkvizrc.“

Ugtrw rbc quzqd wrare Wfsmbhf, xcy Külqnaw ehaq zr vsk Maxft Bift qu Vxumxgss mcptepy Irld kwrasb ohx old Wikqirx zpvoqox. Smuz hiv Jcwrv Hqdxms ko mwbqyctylcmwbyh Lobx igjötv ifez. Rkqzuxot Limhm Cübbuh: „Dqjühbysxu, tginngrzomk Rfyjwnfqnjs wmrh zd pnbcjucnarblqnw Gjwjnhm htwg gjqnjgy. Vsk Uifnb Ahes qab lpul Lpotubouf af atykxks Bdasdmyy.“

Uhufia ida Gtvayktzx rqkud rws Ktgapvt yxh Sltyrexvsfk mnähxca ica (t. Jqrubbu). Upjvsl Hrwxcsatg, xcy fim Gxyqd sdk Njuhmjfe ijw Vthrwäuihatxijcv tüf Iregevro, Guleyncha buk Xzmaam pyluhnqilnfcw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Hobel und Säge den Kopf entspannen

(718 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Hobel und Säge den Kopf entspannen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*