Mit Blogs Bücher nahbar machen

Zum dritten Mal wird im Rahmen der Frankfurter Buchmesse der Buchblog-Award vergeben. In diesem Jahr haben Börsenverein und das Online-Portal Netgalley erstmals auch die Kategorie „Bester Buchhandelsblog“ und „Bester Verlagsblog“ eingeführt. Leser und Blogger können noch bis 30. August ihre Lieblings-Buchblogs sowie Podcasts und Social-Media-Kanäle mit Buchbezug für die Auszeichnung vorschlagen. Details:

  • Die jeweils 10 Blogs, die in den Kategorien „Bester Buchblog“ und „Bester Newcomer“ die meisten Stimmen erhalten, kommen ins Finale. Die Jury wählt aus den 20 Finalisten die Siegerblogs aus.
  • Über die Auszeichnung „Bester Buchhandlungsblog“ und „Bester Verlagsblog“ entscheidet ausschließlich die Zahl der Stimmen, die bis 30. August eingehen.
  • Der Award wird am 18. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vergeben.

Torsten Woywod verantwortet bei DuMont die Bereiche Social Media und Online-PR. In diesem Jahr ist er erstmals Jurymitglied für den Buchblog-Award. (Foto: Fotostudio Berns)

Im dritten Jahr erhält der Buchblog-Award eine neue Jury. Juror Torsten Woywod spricht im Interview über die Bedeutung von Blogs und die neuen Preiskategorien für Verlags- und Buchhandlungsblogs.

Welche Rolle spielen Blogs für die Branche?

Eine ungemein wichtige. Blogs bringen Bücher öffentlich ins Gespräch und ermöglichen einen schnellen, direkten und überregionalen Austausch. Die Anzahl an Blogs wächst stetig, ebenso wie ihre Formate. Der Buchblog-Award reagiert sehr agil auf diese Entwicklung und nimmt daher auch Social-Media-Auftritte oder Podcasts in den Blick.

Was macht für Sie einen guten Buchblog aus?

Vor allem muss die Leidenschaft für Bücher spürbar sein. Damit meine ich nicht, dass alles überschwänglich positiv dargestellt werden sollte. Ebenso wie ein guter Journalist sollte sich ein Blogger auch kritisch mit bestimmten Themen auseinander setzen – und das mit einer prägnanten, guten Schreibe.

Warum braucht es jetzt eine Auszeichnung für Verlags- und Buchhandlungsblogs?

Verlage und Buchhandlungen sind von Haus aus mit Blogs aktiv, weil Bücher nun mal ihre Leidenschaft sind. Es gibt viele gute Beispiele für Blogs, die online eine große Reichweite aufgebaut haben. Dieses Engagement verdient Anerkennung. Die Kommunikation muss da oft gar nicht mit einem großen Budget oder großen personellen Ressourcen ausgestattet sein, manchmal ist es schlichtweg die gute Idee und die Persönlichkeit, die den Blog erfolgreich macht.

Über die Gewinner entscheiden die öffentlichen Votings – warum kein Jury-Urteil?

Die Jury, die mehrheitlich aus Verlags- und Buchhandelsmitarbeitern besteht, bewertet die klassischen Buchblogger. Also ist es folgerichtig, dass die Leser allein über die Blogs der Verlage und Buchhandlungen urteilen.

Welches Potenzial haben solche Blogs, welche Hürden gibt es?

Der klassische Buchblogger teilt in erster Linie seine Begeisterung über Bücher. Buchhandlungen und Verlagen geht es dagegen natürlich auch um den Verkauf. Auf dem Blog sollte es aber nicht ausschließlich um die Verkaufsabsicht gehen. Jeder Verlags- und Buchhandelsblog tut also gut daran, wenn er eine persönliche Komponente hat, der die Begeisterung spürbar macht. Die Inhalte sollten über die Buchveröffentlichung hinausgehen, etwa mit Hintergrundinformationen zu Büchern und deren Entstehung oder mit Autoreninterviews. Darüber hinaus ist es über Blogs möglich, einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens zu gewähren. Für die Umsetzung muss man natürlich Zeit investieren. Ich finde aber, dass der Nutzen den Aufwand bei weitem übersteigt: Blogs bieten die Chance, die Kommunikation mit Stammkunden zu verlängern, aber auch ganz andere Leute für sich zu begeistern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Blogs Bücher nahbar machen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
King, Stephen
Heyne
2
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Nesbø, Jo
Ullstein
5
Poznanski, Ursula
Loewe
16.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  2. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  3. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  4. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  5. 7. November

    Kindermedienkongress