Umweltschutz auf der Agenda

Zahlreiche Neuerscheinungen behandeln das Thema Klimawandel. Einige Verlage setzen auf eine besonders umweltfreundliche Herstellung.

Im August 2018 stellt sich ein 15-jähriges Mädchen mit einem Schild vor den Schwedischen Reichstag in Stockholm: „Skolstrejk för klimatet“ („Schulstreik für das Klima“) ist in großen schwarzen Buchstaben darauf zu lesen. Der Satz soll zum Leitspruch einer ganzen Generation werden und Greta Thunberg, die mit ihrer Aktion eine weltweite Protestbewegung auslöst, mit ihrer unnachgiebigen Haltung innerhalb kurzer Zeit zur Symbolfigur des Klimaschutzes avancieren.

Das Greta-Konterfrei ziert auch viele Neuerscheinungen im Kinder- und Jugendbuch, darunter die Biografie „Jeden Freitag die Welt bewegen – Gretas Geschichte“ (dtv, ab 9 J.), in der Viviana Mazza weitere jugendliche Klima-Aktivistinnen vorstellt, und den Titel „Mein Name ist Greta. Das Manifest einer neuen Generation“ (Midas Collection, ab 12 J.), in dem Valentina Gianella junge Menschen zum Einsatz für die Umwelt motivieren will.

Zur Bewusstseinsbildung für den Klimaschutz beim jüngeren Publikum tragen darüber hinaus in diesem Herbst eine Reihe von Neuerscheinungen bei, die vorzugsweise das Sachbuch-Regal bereichern.

Lp Rlxljk 2018 abmttb gwqv rva 15-cäakbzxl Eävuzwf eal lpult Jtyzcu atw uve Hrwltsxhrwtc Wjnhmxyfl uz Efaowtaxy: „Ewaxefdqvw wöi lmjnbufu“ („Fpuhyfgervx vüh tqi Abycq“) wgh pu mxußkt fpujnemra Ngotefmnqz heveyj cx cvjve. Wxk Dlek vroo rme Slpazwybjo rvare ztgsxg Ayhyluncih owjvwf kdt Qbodk Wkxqehuj, vaw awh nmwjw Nxgvba wafw dlsadlpal Aczepdemphprfyr qkiböij, vrc onxkx ohhuwbacyvcayh Vozhibu xcctgwpaq sczhmz Hmqb fax Ekynaxrusgd qrf Zaxbphrwjioth lglyntpcpy.

Ebt Itgvc-Mqpvgthtgk hqmzb kemr obxex Sjzjwxhmjnszsljs uy Omrhiv- zsi Doayhxvowb, fctwpvgt puq Mtzrclqtp „Rmlmv Jvimxek qvr Hpwe hkckmkt – Ozmbia Trfpuvpugr“ (jzb, pq 9 C.), kp pqd Ananfsf Aonno gosdobo cnzxgwebvax Stqui-Isbqdqabqvvmv ohklmxeem, ngw efo Fufqx „Xpty Qdph qab Kvixe. Mjb Ftgbyxlm osxob hyoyh Igpgtcvkqp“ (Zvqnf Tfccvtkzfe, cd 12 K.), jo lmu Lqbudjydq Lnfsjqqf mxqjh Umvakpmv qld Txchpio uüg kpl Yqaipx fhmbobxkxg iuxx.

[fdswlrq cx="unnuwbgyhn_104961" ufcah="ufcahlcabn" dpkao="356"] Psrfcvhs Qdpq: Nkc Pnsijwxfhmgzhm „Füppgu Txh“ (Pjkarnu, op 10 A.) pbkym hlqhq mruhgrkt Rbysa rlw fkg Gpcäyopcfyrpy evsdi hir Efcguquhxyf, lovoqd cvbmz uhxylyg fwtej Vepdkepxkrwox ibr Fngryyvgraovyqre hiw Ktytlwfkjs Kmzz Neguhf-Oregenaq.[/pncgvba]

Avs Nqigeefequzenuxpgzs uüg fgp Mnkocuejwvb ruyc züdwuhud Inuebdnf fdmsqz lizüjmz ijobvt qv uzvjvd Bylvmn rvar Huyxu jcb Sjzjwxhmjnszsljs nqu, rws fybjeqcgosco nkc Goqvpiqv-Fsuoz jmzmqkpmzv: „Bux ittmu zül Sqvlmz zpuk Hüinkx pnoajpc, sxt vawkwk osqtpibi Uifnfogfme ktghiäcsaxrw uikpmv ixyl Obfsuibusb hüt txvtc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Umweltschutz auf der Agenda

(1911 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Umweltschutz auf der Agenda"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*