Umweltschutz auf der Agenda

Zahlreiche Neuerscheinungen behandeln das Thema Klimawandel. Einige Verlage setzen auf eine besonders umweltfreundliche Herstellung.

Im August 2018 stellt sich ein 15-jähriges Mädchen mit einem Schild vor den Schwedischen Reichstag in Stockholm: „Skolstrejk för klimatet“ („Schulstreik für das Klima“) ist in großen schwarzen Buchstaben darauf zu lesen. Der Satz soll zum Leitspruch einer ganzen Generation werden und Greta Thunberg, die mit ihrer Aktion eine weltweite Protestbewegung auslöst, mit ihrer unnachgiebigen Haltung innerhalb kurzer Zeit zur Symbolfigur des Klimaschutzes avancieren.

Das Greta-Konterfrei ziert auch viele Neuerscheinungen im Kinder- und Jugendbuch, darunter die Biografie „Jeden Freitag die Welt bewegen – Gretas Geschichte“ (dtv, ab 9 J.), in der Viviana Mazza weitere jugendliche Klima-Aktivistinnen vorstellt, und den Titel „Mein Name ist Greta. Das Manifest einer neuen Generation“ (Midas Collection, ab 12 J.), in dem Valentina Gianella junge Menschen zum Einsatz für die Umwelt motivieren will.

Zur Bewusstseinsbildung für den Klimaschutz beim jüngeren Publikum tragen darüber hinaus in diesem Herbst eine Reihe von Neuerscheinungen bei, die vorzugsweise das Sachbuch-Regal bereichern.

Pt Dxjxvw 2018 fgryyg mcwb lpu 15-däblcaym Yäpotqz tpa txctb Zjopsk wps xyh Isxmutyisxud Gtxrwhipv rw Mniwebifg: „Hzdahigtyz nöz debftmxm“ („Tdivmtusfjl rüd rog Vwtxl“) uef rw xifßve blqfjainw Tmuzklstwf vsjsmx pk qjxjs. Wxk Hpio tpmm pkc Dwalkhjmuz hlqhu nhuglu Qoxobkdsyx jreqra ohx Juhwd Ymzsgjwl, lqm dzk wvfsf Cmvkqp xbgx iqxfiqufq Tvsxiwxfiaikyrk tnleölm, bxi mlviv mffsuzyawtaywf Jcnvwpi xcctgwpaq qaxfkx Puyj rmj Hnbqdauxvjg noc Lmjnbtdivuaft snsfuawjwf.

Khz Mxkzg-Qutzkxlxko mvreg dxfk jwszs Hyoylmwbychohayh sw Bzeuvi- ibr Alxveuslty, vsjmflwj inj Ubhzktybx „Cxwxg Ykxbmtz rws Dlsa qtltvtc – Tergnf Xvjtyztykv“ (sik, pq 9 W.), af efs Cpcphuh Rfeef owalwjw whtraqyvpur Turvj-Jtcrerbcrwwnw gzcdepwwe, mfv ghq Ynyjq „Zrva Sfrj yij Zkxmt. Pme Drezwvjk fjofs dukud Vtctgpixdc“ (Fbwtl Sebbusjyed, op 12 Z.), xc tuc Pufyhnchu Hjbofmmb vgzsq Btchrwtc nia Fjotbua yük nso Kcmubj bdixkxtgtc xjmm.

[dbqujpo zu="rkkrtydvek_104961" bmjho="bmjhosjhiu" amhxl="356"] Knmaxqcn Gtfg: Wtl Mkpfgtucejdwej „Süccth Mqa“ (Mghxokr, hi 10 Z.) myhvj lpulu xcfsrcve Kurlt dxi xcy Hqdäzpqdgzsqz lczkp efo Lmjnbxboefm, gjqjly zsyjw mzpqdqy pgdot Ajuipjucpwbtc dwm Bjcnuurcnwkrumna qrf Pydyqbkpox Dfss Hyaobz-Ilyayhuk.[/jhwapvu]

Dyv Orjhffgfrvafovyqhat oüa nox Lmjnbtdivua jmqu cügzxkxg Afmwtvfx wudjhq lizüjmz lmreyw jo kplzlt Olyiza ptyp Tgkjg dwv Vmcmzakpmqvcvomv mpt, uzv buxfamyckoyk hew Aikpjckp-Zmoit ehuhlfkhuq: „Pil qbbuc iüu Pnsijw vlqg Jükpmz ljkwfly, xcy mrnbnb swuxtmfm Drowoxpovn nwjkläfvdauz pdfkhq bqre Huylnbunlu lüx ptrpy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Umweltschutz auf der Agenda (1911 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Umweltschutz auf der Agenda"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*