PLUS

Mindestsätze ohne Wirkung

Ein ernüchterndes Ergebnis bilanziert der Verband der Übersetzer (VdÜ) nach Auswertung einer Honorarumfrage unter seinen Mitgliedern. Der 1954 gegründete Verein klagt über eine sehr unerfreuliche Entwicklung der Seitenhonorare: Das aktuelle Durchschnittshonorar pro Normseite der Übersetzung von 18,81 Euro sei zwar gegenüber dem Durchschnittswert des Jahres 2008 (Erhebung 2004–2008) von 17,83 Euro um 5,5% gestiegen, das gleiche aber bei Weitem nicht einmal die Inflationsrate aus, die nach Berechnung des VdÜ zwischen 2007 und 2016 insgesamt 13,9% betrug.

„Die Seitenhonorare sind real gesunken und die vom Bundesgerichtshof festgelegten Mindestsätze für Absatz- und Lizenzbeteiligungen werden systematisch unterlaufen“, kommentiert Anne Emmert, Mitglied der Honorarkommission ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mindestsätze ohne Wirkung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*