buchreport

Milliardenschwerer Familienunternehmer

Konzernchef Walter P. J. Droege, einer der reichsten Deutschen, steigt bei Weltbild ein (Foto: Droege).

Auch Paragon war für die meisten Akteure in der Buchbranche ein unbeschriebenes Blatt, bevor das Private-Equity-Unternehmen Interesse an Weltbild bekundete. Gleiches dürfte für Droege gelten. buchreport.de zeigt das Profil des Beratungs- und Investmenthauses:

  • Die Düsseldorfer Gruppe ist auf zwei Geschäftsfeldern unterwegs: als Unternehmensberatung und Investor.
  • Die Tochtergesellschaft Droege Capital beteiligt sich nach eigenen Angaben primär an Firmen, von denen sich größere Konzerne durch Abspaltung trennen sowie an Unternehmen in Umbruchsituationen.
  • Droege verfügt über 25 Jahre Erfahrungen mit Restrukturierungs- und Wachstums-Programmen, operativ aktiv in über 30 Ländern.
  • Droege ist vollständig in Familienbesitz. 
  • Zum Portfolio gehören mittelständische Firmen wie HAL Allergy (Hersteller für Allergie-Therapeutika), Höft & Wessel (Service-Partner im Bereich Verkehrssysteme und Logistik) und Trenkwalder International – jener Personal-Dienstleister, der durch die Behandlung von bei Amazon eingesetzten Leiharbeitern in die Kritik geriet. 
  • Der Umsatz des Unternehmens lag 2013 bei 7,6 Mrd Euro, in diesem Jahr peilt das Unternehmen nach eigenen Angaben 8,2 Mrd Euro Umsatz an. Weltweit beschäftigt Droege rund 62.600 Mitarbeiter (Stand: 2013).
  • Konzernchef Walter P. J. Droege wird zu den 100 reichsten Deutschen gezählt (2011 auf Platz 90 des Manager Magazin-Rankings, mit einem geschätzten Vermögen von 1,1 Mrd Euro). Er gründete 1988 das Beratungs- und Investmenthaus Droege, an dessen Spitze er auch als Vorstand steht. 

„Wir verfolgen einen unternehmerischen Ansatz – in der Ausprägung einer Industrie-Holding – durch die Zufuhr von Kapital, Managementressourcen und Know-how“, heißt es im Firmenprofil. Firmenbeteiligungen orientierten sich nicht am schnellen Ausstieg, sondern seien auf Langfristigkeit ausgerichtet, so Droege.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Milliardenschwerer Familienunternehmer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Bücherempfehlungen von der »reingelesen«-Kundschaft  …mehr
  • »Wir wollen die Vielfalt der Gesellschaft abbilden«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten