buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Mehr Profil fürs Portfolio

Nach nur einem Jahr im Vorstand des Bibliographischen Instituts scheidet Klaus Kämpfe-Burghardt zum Jahresende aus. Der 58-Jährige verlasse den Verlag auf eigenen Wunsch, heißt es in einer Pressemitteilung der Cornelsen-Tochter.

Der frühere Geschäftsführer bei Patmos hatte das Amt zum Jahresbeginn mit der Mission übernommen, die BI-Marken im Wörterbuch („Duden“),  Kinderbuch und Kalendergeschäft nach den wechselvollen Jahren wieder aufzupolieren.

Die Vertriebsverantwortung übernimmt der kaufmännische Geschäftsführer Timo Blümer. Das Marketing wird in die Verlagsbereiche integriert und künftig von der verlegerischen Geschäftsführerin Marion Winkenbach verantwortet.

Der Abschied von Kämpfe-Burghardt als Marketing-Vorstand ist offenbar auch durch eine neue Organisationsstruktur bei BI bedingt, die nach dem Verkauf des Brockhaus-Verlags an Wissenmedia (Bertelsmann) im Frühjahr 2009 eingefädelt wurde und in der kein Marketing-Vorstand mehr vorgesehen ist.

Demnach soll der Mannheimer Verlag in vier Geschäftsfelder in den Bereichen Kinder- und Jugendbuch, Wörterbuch und Sachbuch, Nachmittagsmarkt sowie Sprachtechnologie aufgeteilt werden, die teilweise mit mehr oder weniger Personal als bisher auskommen sollen – insgesamt soll die Mitarbeiterzahl beim Bibliographischen Institut jedoch konstant bleiben:

Kinder- und Jugendbuch: Der Bereich soll durch den Ausbau des Sauerländer-Programms ausgebaut werden, wodurch der Verlag zum Vollanbieter im Kinder- und Jugendbuchsegment werden soll. Verantwortlich für das Segment zeichnet Ulla Behrendt-Roden.

Wörterbuch und Sachbuch: Der neu geschaffene Geschäftsbereich unter der Führung von Gabriele Gassen soll die Verlagsprodukte im Sachbuchmarkt für Erwachsene (darunter die Duden-Wörterbücher, die Programmsegmente Ratgeber und Berufskompetenz sowie die Atlanten der Marke Meyers) bündeln.

Nachmittagsmarkt: Durch die Übernahme des Programms von Cornelsen Scriptor zum 1. Juni 2011 will BI seine nach eigenen Angaben führende Marktposition im Bereich der lernbegleitenden Materialien ausbauen. Geleitet wird der Bereich von Gregor Rauh.

Sprachtechnologie: Der u.a. Korrektursoftware für End- und Firmenkunden umfassende und von Melpomeni Alexa geleitete Geschäftsbereich soll wegen „exzellenter Wachstumschancen“ mit zusätzlichen Investitionen ausgebaut werden, um vor allem im professionellen Geschäftsumfeld neue Märkte und Kunden zu erschließen.

Verglichen mit der neuen Aufgliederung von Langenscheidt werden die Verantwortlichen der einzelnen Sparten nicht in der Geschäftsführung sitzen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Profil fürs Portfolio"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Stellenmarkt

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen?

Im Stellenmarkt von buchreport finden Sie die aktuellsten Stellenangebote.
In Kooperation mit Leander Wattig

Logo Leander Wattig

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Claudia Limmer verlässt die Penguin Random House Verlagsgruppe   …mehr
  • Geschäftsführer Udo Schiller verlässt Thieme  …mehr
  • Michael Kusche ist neuer Leiter Produktion bei der Büchergilde Gutenberg  …mehr
  • Hannah Fietz verantwortet das Programm bei Allegria  …mehr
  • Klaus Kluge wird Gesellschafter bei Tapster Media  …mehr