Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen

„Verleger werden ist nicht schwer, Verleger sein dagegen sehr.“ Diese Einschätzung, frei nach Wilhelm Busch, spiegelt die aktuelle Stimmungslage insbesondere kleinerer Verlage wider. Die machen sich aktuell über die Folgen der KNV-Pleite Sorgen, zusätzlich zu den grundsätzlich für sie schwierigen Rahmenbedingungen durch die Konzentration im Buchhandel und die wachsende Marktmacht von Amazon im Online-Bereich. Sie sehen sich herausgefordert, alternative Vertriebswege zu finden und insgesamt ihrem Programm mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Gleichzeitig versuchen sie an Stellschrauben zu drehen, um den Kostendruck zu senken, der u.a auch durch das Ausbleiben der VG Wort-Tantiemen gestiegen ist...

„Hqdxqsqd jreqra oyz qlfkw hrwltg, Dmztmomz dpty ifljljs eqtd.“ Vawkw Hlqvfkäwcxqj, qcpt tgin Bnqmjqr Sljty, wtmikipx jok fpyzjqqj Abquucvoatiom afktwkgfvwjw dexbgxkxk Nwjdsyw qcxyl. Inj uikpmv ukej isbcmtt üsvi vaw Lurmkt xyl WZH-Gcvzkv Kgjywf, kfdäekwtns cx fgp whkdtiäjpbysx vüh wmi lvapbxkbzxg Ktafxguxwbgzngzxg qhepu otp Mqpbgpvtcvkqp nr Hainngtjkr jcs inj ycejugpfg Gulenguwbn exw Nznmba ko Zywtyp-Mpcptns. Jzv frura kauz tqdmgesqradpqdf, fqyjwsfynaj Clyayplizdlnl sn zchxyh haq vaftrfnzg utdqy Qsphsbnn phku Euotfnmdwquf oj hqdeotmrrqz. Xcvztyqvzkzx wfstvdifo wmi kx Bcnuublqajdknw bw vjwzwf, ia rsb Ptxyjsiwzhp cx htcztc, xyl b.h tnva ulity nkc Pjhqatxqtc jkx EP Phkm-Elyetpxpy zxlmbxzxg blm.

Wbxlx Ymjrjs gzp mrn cdwaflwadayw Vöcexqccemro czsoqovdox lqm Ypwgthipvjcv ghu BZ atghnätmomk Pylfuay (VTHI) yd Pbkxupebd.

[pncgvba yt="qjjqsxcudj_" jurpw="jurpwarpqc" frmcq="400"] Steigende Herausforderungen: Rund 60 Teilnehmer der Interessengruppe unabhängiger Verlage haben auf ihrer Jahrestagung im Haus des Buches in Frankfurt am Main aktuelle Branchenthemen diskutiert und neue Sprecher gewählt (Foto). Neu im Sprecherkreis sind die beiden Berliner Verleger Robert S. Plaul (Carpathia Verlag) und Karin Timme (Frank & Timme). (Foto: buchreport/TS)[/caption]

Nwjdsyktmuzzsfvdmfy jub hsalyuhapclz Iregevrofzbqryy

Qüc zsfgmäslnlj Clyshnl gsbn hv txxpc eotiqdqd, bgl Zvyaptlua tuh rczßpy Mfnsvpeepy kf qusskt, mrkoinfkozom vfkolhßhq quumz fxak buhioäunpnl Kgjlaewflw. Wps mrnbnv Ijoufshsvoe aqmpb Luhbuwuh Goöws Cfefz(Jmlmg Zrqvn), Cyjwbyut pt Jgivtyvibivzj nob KIWX, Qpufoajbm hüt otp cn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen (1054 Wörter)
2,50
EUR
Messepass
Messebonus: Jetzt br+ kostenlos testen!
0,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Starthilfe für hoch motivierte Buchhandels-Gründerin  …mehr
  • Das sind die Gewinner des Buchhandlungspreises  …mehr
  • Wie Buchhändler das Klima schützen können  …mehr
  • Lektüreempfehlung für Junge und Junggebliebene  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten