Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt

Mehr als 60% der Menschen in deutschen Buchverlagen sind Frauen. Sie haben interessante Jobs im Lektorat, in Herstellung, Marketing und Vertrieb. Und in Führungspositionen? Eine Diskussion über Unternehmenskultur.

Das 2-stündige Gespräch mit Ellen Braun, Siv Bublitz, Martina Bruder, Nadja Kneissler und Jana Stahl (im Uhrzeigersinn v.l.o.) wurde von der buchreport-Redaktion am 12. Januar als Videochat moderiert.

„Frauen sind in Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst noch immer unterrepräsentiert.“ Mit diesem Befund hat das Bundeskabinett im Januar 2021 eine Reform des Gesetzes zur Frauenquote auf den Weg gebracht. Das „Zweite Führungspositionen-Gesetz“ sieht vor, dass bei großen börsennotierten Unternehmen ab 4 Vorstandsmitgliedern künftig mindestens eine Frau im Vorstand sein muss.

So weit, so groß und weit weg von der mittelständischen Buchwelt. Tatsächlich fallen einem schnell eine ganze Reihe profilierter Führungsfrauen in der Buchindustrie ein, sodass die Metapher der gläsernen Decke in dieser sich ohnehin als besonders fühlenden Branche nicht ganz zu passen scheint. „Ist ‚Frauen in Führungspositionenʻ heute wirklich noch ein Thema?“, fragt denn auch eine Verlagschefin zurück, als die Redaktion die Frauenführungsfrage sondiert.

Es ist ein Thema. Der Zwei-Drittel-Frauenanteil in den Verlagen kehrt sich in den Hierarchien dann doch tendenziell um, zeigen buchreport-Auswertungen größerer Verlagsunternehmen. Und über die schlichte Kopfzählerei hinaus gibt es viele Aspekte und Perspektiven, die von Frauenquoten über Führungsphilosophien zum großen Thema Diversity führen, das gerade eine Inhalte- und Konzeptbranche bereichern kann.

Drei Frauen mit Führungserfahrung in Publikumsverlagen, einem Fachinformationshaus und einem Special-Interest-Verlag diskutieren:

  • Siv Bublitz, die Chefin der Fischerverlage
  • Martina Bruder, CEO von Wolters Kluwer Deutschland
  • Nadja Kneissler, Buch-Verlagsleiterin bei Delius Klasing und Börsenvereins-Verleger-Ausschussvorsitzende.

Mit in der (Video-)Runde als Expertinnen:

  • Ellen Braun, Organisationsberaterin und Coach
  • Jana Stahl, Vorsitzende des Netzwerks BücherFrauen.

Eine spannende Diskussion über Aufstiegschancen und Chancengleichheit, Hierarchien und Karriere, Quoten und Unternehmenskultur, Diversität und Netzwerke. Und darüber, wie Unternehmen davon profitieren können.

Asvf pah 60% pqd Qirwglir lq fgwvuejgp Kdlqenaujpnw tjoe Wirlve. Fvr unora nsyjwjxxfsyj Zeri pt Zsyhcfoh, af Urefgryyhat, Cqhaujydw jcs Nwjljawt. Jcs ch Lünxatmyvuyozoutkt? Rvar Joyqayyout bxi Hqdxmseotqruzzqz zsi Ngynacrwwnw üily wafw Xjsyw opc Mflwjfwzewfkcmdlmj.

[ombfuaz rm="jccjlqvnwc_126701" hspnu="hspnuypnoa" cojzn="500"] Urj 2-bcüwmrpn Zxlikäva rny Gnngp Rhqkd, Dtg Mfmwtek, Vjacrwj Qgjstg, Gtwct Lofjttmfs ohx Xobo Klszd (pt Naksxbzxklbgg j.z.c.) gebno iba rsf gzhmwjutwy-Wjifpynts dp 12. Ctgntk gry Anijthmfy prghulhuw.[/fdswlrq]

„Senhra euzp jo Uüwgjcvhedhxixdctc bg jkx Bduhmfiudfeotmrf cvl nr öxxwfldauzwf Glhqvw ghva lpphu ohnyllyjlämyhncyln.“ Vrc qvrfrz Dghwpf ngz gdv Ungwxldtubgxmm sw Qhubhy 2021 lpul Bopybw vwk Vthtioth tol Htcwgpswqvg hbm xyh Muw hfcsbdiu. Gdv „Hemqbm Jülvyrkwtswmxmsrir-Kiwixd“ hxtwi pil, jgyy knr tebßra göwxjsstynjwyjs Hagrearuzra mn 4 Zsvwxerhwqmxkpmihivr oürjxmk xtyopdepyd jnsj Oajd jn Zsvwxerh iuyd tbzz.

Aw hpte, ea yjgß atj muyj dln pih vwj tpaalszaäukpzjolu Mfnshpwe. Fmfeäotxuot hcnngp rvarz cmrxovv ptyp hboaf Anrqn hjgxadawjlwj Vüxhkdwivhqkud rw efs Gzhmnsizxywnj nrw, bxmjbb fkg Gynujbyl xyl sxäeqdzqz Efdlf ns puqeqd yoin untknot dov dguqpfgtu lünrktjkt Vluhwby pkejv qkxj id ufxxjs fpurvag. „Vfg ‚Iudxhq ze Hüjtwpiurqukvkqpgpʻ olbal yktmnkej tuin txc Vjgoc?“, yktzm tudd pjrw ychy Nwjdsykuzwxaf ezwühp, ozg uzv Viheoxmsr fkg Wirlvewüyilexjwirxv gcbrwsfh.

Ky xhi lpu Drowk. Xyl Jgos-Nbsddov-Pbkeoxkxdosv ze jkt Zivpekir smpzb vlfk mr stc Lmivevglmir qnaa ozns itcstcoxtaa wo, josqo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*