buchreport

Mehr Farbe im Buchhandel

Gedruckte Selfpublishing-Titel haben es im Buchhandel meist immer noch schwer, neben den klassischen Verlagsangeboten zu bestehen. Einer der Gründe sind die oft verhältnismäßig hohen Preise im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Verlagsprodukten. Der Dienstleister Books on Demand (BoD) will die Preisschere schließen und senkt die Preise für SP-Bücher mit Farbfotos.

Für Neuveröffentlichungen mit Farbseiten stellt BoD die zwei Druckvarianten Smart- und Brillant-Druck zur Verfügung. „Dank neuer Technologie ermöglicht der Smart-Druck eine Reduktion des Buchpreises von über 20%“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Die Preise für s/w-Druck hatte BoD bereits im September 2014 gesenkt. Durch die neuerliche Preissenkung könnten jetzt auch „Bücher mit einem hohen Anteil an Bildern – wie Ratgeber und Fachbücher, Reiseführer, Koch- oder Kinderbücher – können jetzt zu attraktiven Preisen über den Buchhandel veröffentlicht werden“, schreibt BoD und rechnet vor: „So können Autoren mit dem Smart-Druck ein Taschenbuch mit 100 Seiten inkl. 40 Farbseiten ab sofort für 9,99 Euro und einer Nettomarge von 0,94 Euro anbieten.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Farbe im Buchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Deutscher Buchmarkt: Ein relativ starker November  …mehr
  • Ehastra zeigt: Die Zahl der Presseverkaufsstellen nimmt weiter ab  …mehr
  • Brexit-Bremse umgehen: Großhändler Gardners geht nach Frankreich  …mehr
  • So schlägt sich Österreich im 2. November-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten