buchreport

Mehr Deutsche lesen E-Books

In seiner fast schon traditionellen Studie zur Frankfurter Buchmesse liefert der Digitalverband Bitkom Einblicke in die Nutzung von E-Books. Wie schon andere Markterhebungen verzeichnet auch die Verbraucherbefragung ein Wachstum infolge der Corona-Pandemie.

  • 30% der Bundesbürger ab 16 Jahren lesen demnach aktuell E-Books. In den fünf Vorjahren lag die Nutzerzahl jeweils bei rund einem Viertel (23 bis 26 Prozent).
  • 40% der Nichtnutzer können sich vorstellen, künftig E-Books zu lesen.

„In der Corona-Krise haben E-Books neue Fans gewonnen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Wenn gewohnte Freizeitaktivitäten wegfallen, bleibt mehr Zeit zum Lesen – und Ausprobieren.” Gleichzeitig konstatiert er aber auch: „Das gedruckte Buch lässt sich vom E-Book nicht verdrängen.“ Denn: Gedruckte Bücher sind wie gehabt sehr viel weiter verbreitet als digitale. Laut Bitkom-Erhebung sind es 81%, die zumindest hin und wieder gedruckte Bücher lesen. 

Es sind vor allem die Jüngeren, die aufs E-Book setzen: Bei den 16- bis 29-Jährigen liegt der Nutzeranteil bei 55%. Danach nimmt die Nutzung kontinuierlich ab:

  • Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 32%.
  • Bei den 50- bis 64-Jährigen sind es 28%
  • Bei Bürgern ab 65 Jahren sind es noch 12%.

Beliebtestes Ausgabegerät für E-Books ist der E-Reader, danach folgen Smartphone und Tablet.

Für die Umfrage hat Bitkom Research 1005 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Deutsche lesen E-Books"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Franzen, Jonathan
Rowohlt
3
Zeh, Juli
Luchterhand
4
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
5
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
11.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten