buchreport

Medienhaus bekommt neues Store-Konzept

Das Berliner Medienkaufhaus Dussmann, mit einem Umsatz von 40 Mio Euro einer der größten Solisten im deutschen Buchhandel, investiert weiter in die Modernisierung des Geschäftes: Die Abteilung für Sach- und Reisebücher sowie Kinder- und Jugendbücher in der 2. Etage wurde komplett saniert und nach viermonatigen Umbauarbeiten jetzt auf 1400 qm neu eröffnet.

  • Das Sortiment umfasst 50.000 Bücher für Kochen, Reisen, DIY, Kunst, Film und Musik sowie eine neue Kinder-und Jugendbuch-Abteilung.
  • Eine neue Raumaufteilung soll den Kunden eine intuitive Orientierung ermöglichen. Die Abteilung wurde mit offenen Galerien zum Atrium hin gestaltet, zur Beleuchtung kommt LED-Technologie zum Einsatz.
  • Ein wichtiges Element der neuen Raumstruktur seien zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Lesen.
Zuletzt wurde im Sommer die 1.200 qm große Fachbuch-Abteilung in der 3. Etage des Medienkaufhauses neu organisiert. Der Umbau der 2. Etage ist Teil einer schrittweisen Modernisierung des gesamten Hauses mit dem ehrgeizigen Ziel, bis zum Jahr 2017 zur „modernsten Medienhandelsfläche in ganz Deutschland“ zu werden, so Kulturkaufhauses Geschäftsführerin Julia Claren. Dann ist der 20. Geburtstag des Kulturkaufhauses, das mit seinem Storekonzept zum Maßstab werden soll. Claren: „Mit dem neuen Raumkonzept setzen wir unsere Vision davon um, wie attraktiver Einzelhandel in der Innenstadt einer Metropole in Zukunft aussehen kann.“

Die weiteren Details zur Modernisierung des Kulturkaufhauses:

  • Federführend für die innenarchitektonische Neugestaltung sind die Berliner Robertneun-Architekten, die bereits im Jahr 2010 den English Bookshop im Seitenflügel des Dussmann-Hauses entworfen haben.
  • Beteiligt an der Ausarbeitung der Entwurfsplanung von Robertneun sind die Berliner Jung-Designer Annika Becker und Ladislaus von Fraunberg sowie das familiengeführte Tischlerunternehmen Dirk Behrendt.
  • Die Modernisierungsarbeiten finden während des laufenden Betriebs statt.
  • Auch die Öffnungszeiten bleiben unverändert: von Montag bis Freitag von 9-24 Uhr, samstags von 9-23:30 Uhr.
  • Fortgeführt wird auch das Veranstaltungsprogramm an der KulturBühne mit Lesungen, Kurzkonzerten und Signierstunden bei freiem Eintritt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Medienhaus bekommt neues Store-Konzept"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Tonies-Produktchef Markus Langer: »Wollen Vielfalt der Gesellschaft abbilden«  …mehr
  • Geschenkbücher: Verführen zum Verschenken  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten