Mayersche und Osiander setzten gemeinsam auf SAP-Lösung

Strategische Allianz: Die Regionalfilialisten Osiander und Mayersche

Die Buchhandlungen Mayersche (stark in Nordrhein-Westfalen; Umsatz 2016: 155 Mio Euro) und Osiander (stark im Südwesten; Umsatz 2016: 79,4 Mio Euro) präsentieren erste Ergebnisse ihrer im Oktober 2015 gestarteten Allianz: Die Regionalfilialisten haben den Software-Marktführer SAP beauftragt, ein ERP-System (Enterprise Resource Planning) zur unternehmerischen Ressourcenplanung umzusetzen.

Anfang 2016 hatten beide Unternehmen vereinbart, im Rahmen ihrer strategischen Allianz gemeinsam ein ERP-System zu entwickeln. Vorausgegangen sei die Erkenntnis, „dass es im Buchhandel der Zukunft wie im gesamten Einzelhandel darum geht, dem Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis über alle Kanäle zu bieten“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Außerdem soll ein neues ERP-System „die Präsentation auf der Fläche mit den Möglichkeiten des Internets und dem Smartphone als zukünftigem PoS des Kunden“ verknüpfen sowie Kundenbedürfnisse schneller identifizieren.

Nach „intensiven Gesprächen innerhalb und außerhalb der Branche“ habe man sich für den Marktführer SAP und die zentrale Technologieplattform HANA entschieden. Die Umsetzung der SAP-Lösung übernimmt das SAP-Systemhaus itelligence gemeinsam mit den beiden Buchhandelsunternehmen innerhalb der nächsten 18 Monate.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mayersche und Osiander setzten gemeinsam auf SAP-Lösung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • KNV Zeitfracht: Locken mit Elektronik-Zubehör  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten