buchreport

Mayersche übernimmt Buchhandlung Dambeck

Das Prinzip der präventiven Übernahme scheint sich zu etablieren, sobald Filialisten auf der Suche nach neuen Standorten fündig werden. Vor der Eröffnung der neuen Filiale wird der bisherige Marktführer kurzerhand übernommen. Ein aktuelles Beispiel für diese Vorgehensweise liefert die Mayersche jetzt in Wesel: Vor knapp einem Jahr hatte die Nr. 3 im deutschen Buchhandel angekündigt, im Frühjahr 2009 eine 350 qm große Filiale in bester Citylage zu eröffnen. „Pünktlich zur Neueröffnung“, so der Wortlaut der Pressemitteilung, übernimmt die Mayersche nun die Buchhandlung Dambeck.

Die Details:

  • Die neue Filiale an der Hohen Straße wird unter dem Namen Mayersche Buchhandlung Dambeck eröffnen. Das Ladengeschäft von Dambeck (Korbmacherstraße) wird dagegen Mitte Juni schließen.
  • Von den acht Mitarbeitern werden vier von der Mayerschen übernommen, die verbleibenden vier werden in der 400 qm großen Dambeck-Filiale im 40 km
    entfernten Emmerich untergebracht, die Inhaber Hans Langohr zusammen mit seinem individuell gestalteten Online-Shop in Eigenregie fortführen wird.
  • Die neue Filiale der Mayersche wird nach Eröffnung im Sommer ausgebaut und soll noch in diesem Jahr auf 850 qm erweitert werden.

„Die Inhaber von Dambeck haben sehr viele Weseler mit ihrem Service überzeugen und als Stammkunden gewinnen können“, versucht Mayersche-Geschäftsführer Hartmut Falter die Übernahme versöhnlich zu gestalten und sich die Kundensympathien zu sichern. Langohr spricht gegenüber buchreport von einer „emotional schwierigen Entscheidung“: Er war auf der Suche nach einem besseren Standort, als die geplante Neueröffnung der Mayerschen bekannt wurde. Angesichts des drohenden Konkurrenzkampfes habe er sich für die „sehr faire“ wirtschaftliche Einigung entschlossen.

(Aus buchreport.express 14/2009)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mayersche übernimmt Buchhandlung Dambeck"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten