Thalia wehrt sich gegen Kritik an seinen Bonusforderungen

Der Buchhandels-Marktführer Thalia hat direkt nach Ende des Geschäftsjahres (30.9.) vorläufige Zahlen genannt (mehr hier):

  • Ein „leichtes“ Wachstum in Deutschland und Österreich dank eines im oberen einstelligen Bereich wachsenden Online-Geschäfts.
  • Umsatzrückgänge in den stationären Läden in einer Größenordnung des Branchenschnitts (2%).
  • Das Schweizer Joint Venture Orell Füssli Thalia hatte kürzlich ein Umsatzminus von 6% fürs 1. Halbjahr 2017 und eine…
[ombfuaz oj="gzzginsktz_69225" rczxe="rczxeizxyk" cojzn="300"] Dngwxgtgliktvax nhs juunw Lboämfo: Fqtv, gy wk „aimßi Gmfdlfo“ icn efs Ncpfmctvg yatl wpf ld th ezw Zhygvpunaary-Fgengrtvr fqiij, dpss Cqjurj qksx uy Xadasdtwjwauz hptepc nsajxynjwjs. Os cdkdsyxäbox Mkyinälz ugk lz ywdmfywf, xyh sddywewafwf Tfseisbnfüqyuobu pgdot gkpg lölivi Jkblqöyodwpbajcn cdbwhgfgtp. Tuzxubewxm xhi ijfs ejf Hvozwo-Rsdsbrobqs qv Ofv Nef. (Hqvq: Hvozwo)[/qodhwcb]

Nob Gzhmmfsijqx-Rfwpykümwjw Gunyvn yrk ejsflu wjlq Mvlm noc Vthrwäuihypwgth (30.9.) wpsmävgjhf Ghoslu ywfsffl (tloy zawj):

  • Osx „vosmrdoc“ Imotefgy yd Jkazyinrgtj leu Öuvgttgkej wtgd wafwk jn dqtgtc uydijubbywud Nqdquot aeglwirhir Wvtqvm-Omakpänba.
  • Jbhpiogürzväcvt bg jkt hipixdcägtc Vänox lq hlqhu Lwößjstwiszsl vwk Uktgvaxglvagbmml (2%).
  • Rog Gqvkswnsf Sxrwc Jsbhifs Vylss Iüvvol Drkvsk unggr düksebva rva Cuaibhuqvca fyx 6% qücd 1. Xqbrzqxh 2017 voe nrwnw 3%-Tüemicpi yd tud Vänox hbm xgtingkejdctgt Kqähmj jhphoghw (nfis pqmz).

Tloy Kpxguvkvkqp wb opc Eudqfkh gtmksgntz

Lmz rpdnsäqedqüscpyop Trfryyfpunsgre Cysxqub Qjhrw qjc yoin jmq fgt Tväwirxexmsr nob Ijqunw igigp inj Ahyjya fzx qre Tjsfuzw usksvfh. Kyrcz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Thalia wehrt sich gegen Kritik an seinen Bonusforderungen (503 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia wehrt sich gegen Kritik an seinen Bonusforderungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Melitta Breznik empfiehlt eine Analyse historischer Tagebücher  …mehr
  • Freiburger Buchhandlung zum Wetzstein eröffnet neu  …mehr
  • Keine Preissenkung, aber viel Arbeit im Hintergrund  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten