Marktplatz statt Online-Shop

Das Vorbild Amazon lässt grüßen: Weltbild hat im Zuge der Komplett-Übernahme durch die Droege-Gruppe noch einmal seine Plattformpläne unterstrichen. Weltbild.de wird zum digitalen Marktplatz entwickelt, der immer mehr Drittanbieter präsentiert. Nach Ravensburger und Schlager.de ist jetzt mit dem großen Pflanzenversender Dominik ein weiterer Partner in den Weltbild-Shop eingezogen.

Ähnliche Pläne verfolgt auch die Warenhauskette Karstadt. Vorstandschef Stephan Fanderl hat in der „FAZ“ erklärt, dass auf der Online-Plattform Karstadt.de künftig neben Waren aus dem eigenen Sortiment auch die von anderen Händlern angeboten werden sollen. Um das Ziel zu erreichen, ist Karstadt beim Online-Marktplatz Hood.de eingestiegen, der von mehr als 5000 Händlern ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Marktplatz statt Online-Shop"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli zieht im Frühling 2022 in den Bahnhof Luzern  …mehr
  • Konstante Buchpreise und ein paar einsame Leuchttürme  …mehr
  • Was Sie zur Überbrückungshilfe III wissen müssen  …mehr
  • Volker Weidermann liest Dürrenmatt-Biografie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten