buchreport

Manga-Verlag Tokyopop verzichtet auf Leipziger Buchmesse

Wenn die Leipziger Buchmesse im März nach 2 Jahren Pause wieder stattfindet, ist auch die Manga-Comic-Con (MCC) fest eingeplant. Vom 17. bis zum 20. März 2022 wollen Aussteller aus dem Bereich Manga und Comic ihre Produkte vorstellen. Dabei müssen Fans in diesem Jahr aber auf einen der großen Verlage verzichten: Der deutsche Ableger des internationalen Manga-Publishers Tokyopop hat seine Teilnahme am Event abgesagt.

Die Absage, so heißt es bei Tokyopop in Hamburg, sei „schweren Herzens“ gefallen, aber die „schnell steigenden Zahlen der Neuinfizierten und die sich ständig verändernden Einschränkungen lassen keine sorgenfreie Planung der Messe zu“.

Die Absage beziehe sich vorerst nur auf die MCC. Alle weiteren Veranstaltungen des Jahres 2022 würden im Einzelfall und damit in Abhängigkeit vom Pandemie-Geschehen betrachtet.

Leipziger Buchmesse präsentiert Konzept für 2022

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Manga-Verlag Tokyopop verzichtet auf Leipziger Buchmesse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Garmus, Bonnie
Piper
2
Allende, Isabel
Suhrkamp
3
Strunk, Heinz
Rowohlt
4
Leky, Mariana
Dumont Buchverlag
5
Abel, Susanne
DTV
08.08.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

größte Buchhandlungen