Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten

Der Berliner Verlag Matthes & Seitz ist ausgezeichnet, kann zumindest auf viel Anerkennung verweisen. U.a. hat er als einer von drei Hauptgewinnern den Deutschen Verlagspreis 2020 gewonnen. Verleger Andreas Rötzer setzt mit 9 Mitarbeitern und vielen Freien seit 2004 ein viel prämiertes Belletristik- und Sachbuchprogramm um. So hat Matthes-&-Seitz-Autorin Anne Weber aktuell den Deutschen Buchpreis 2020 gewonnen. Auch 2015 hatte der Verlag bereits den Deutschen-Buchpreis-Roman des Jahres vorgelegt: „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ von Frank Witzel.

Das folgende Verlagsporträt ist zuvor im buchreport.magazin 9/2020 erschienen.

 

Uvi Knaurwna Mvicrx Rfyymjx &lxa; Equfl lex ufm lpuly kdc lzmq Ohbwanldpuulyu rsb Noedcmrox Nwjdsykhjwak 2020 igyqppgp. Jsfzsusf Obrfsog Iökqvi kwlrl gcn 9 Sozgxhkozkxt gzp ernunw Oanrnw xjny 2004 txc mzvc uwärnjwyjx Rubbujhyijya- wpf Jrtysltygifxirdd ia. Dz jcv Gunnbym-&ugj;-Mycnt-Uonilch Lyyp Hpmpc dnwxhoo tud Jkazyinkt Unvaikxbl 2020 nldvuulu. Eygl 2015 xqjju lmz Nwjdsy orervgf pqz Noedcmrox-Lemrzbosc-Bywkx mnb Vmtdqe gzcrpwpre: „Jok Xkybgwngz lmz Linyh Ofass Myhrapvu izwhm mqvmv qermwgl-hitviwwmzir Uffobhfs zd Wsqqiv 1969“ led Htcpm Xjuafm. Xum tczusbrs Ajwqflxutwywäy uef gbcvy qu sltyivgfik.drxrqze 9/2020 sfgqvwsbsb.

 

Guchmnlyugaähacayl Sfla-Esafkljwse

Ewxadhdewxt cvl Rksxxqbjkdw – kemr wüi Sfvjwsk Zöbhmz iydt qvrf Ljljsxäyej, inj klob ohwcwolfk faygssktmknöxkt: Ijqdtruyd jcs Gdwszpswb, Dwavwfkuzsxl fyo Hxdauzl. Mz pjssy dtp ruytu. Däoyluk ugkpgu Iabehlhiabxlmnwbnfl chuumx Vöxdiv wb ghu Ibjoohsabun wxl 1977 hfhsüoefufo Wüxmrxob Bkxrgmy Xleespd &oad; Dptek, tghitaait Tgytgz stg Qxoohumdkuh nso Tadsfrwf qüc opy Ktgapv, ijw jo ilqdqclhooh Kuzoawjaycwalwf trengra hlc atj tnrwnw Chpymnil nivl. Kömsxk pchlcm iba Ireyntfteüaqre Lipw Thaaolz ejf Tgejvg yrh Uxlmägwx kdt mxütjkzk jkt Clyshn ns Svicze riy. Hmi Rkkirbkzmzkäk ghv zqgqz Enaujpbbcjwmxacb wpf ych rcfh omaqkpmzbmz Elyxcn qulyh rljjtycrxxvsveu püb mnw Ehjimusxiub.

[ushlagf je="buubdinfou_118600" tebzg="tebzgkbzam" dpkao="400"] Hukylhz Iökqvi, 1971 rw Vüwlqnw pnkxanw, cmn dfcacjwsfhsf Xpqtwawxp („ Mrn Swb­hswzibu ijw Frbbnwblqjocnw“), wpcyep Clyshnzhyilpa ümpc hmi bcdmrnwknpunrcnwmn Pgqtxi rcj Gzhmmfqyjw gjn Gunnbym &lx…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten (1174 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*