Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Macmillan USA: Sargent macht (mehr) Platz fürs Management-Team

John Sargent

Macmillan Publishing ordnet in den USA seine Führungsstruktur neu: Künftig wird ein 13-köpfiges Komitee das zur Verlagsgruppe Holtzbrinck gehörende Unternehmen leiten, berichtet „Publishers Weekly“. Das Ziel: Mehr Vielfalt und Inklusion. Der Vorstandsvorsitzende John Sargent wird sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen, „um Platz für neue Stimmen zu schaffen“, zitiert das Branchenblatt einen Unternehmenssprecher. Sargent wird weiterhin für das Gesamtgeschäft von Macmillan verantwortlich sein und als Holtzbrinck-Buchvorstand die internationalen Geschäfte (u.a. Deutschland, Großbritannien) führen.

Sargent selbst gab in einem Brief an die Belegschaft bekannt, dass er dem neuen Gremium nicht angehören werde, da dieser Ausschuss darauf abziele, „vielfältigere Perspektiven in das Geschäft einzubringen“. Die Gruppe werde sich regelmäßig treffen, um über die Schlüsselfragen des Unternehmens zu entscheiden und „sich auf die Führung des Gesamtunternehmens zu konzentrieren“. Sie werde zudem den Fortschritt von Schlüsselinitiativen verfolgen, einschließlich Vielfalt und Integration im gesamten Unternehmen und seinen Publikationen. Britischer und US-amerikanischer Macmillan Verlag werden weiter als getrennte Firmen geführt, wobei die Verleger Präsident Don Weisberg Bericht erstatten werden. Auch die die US-Verlage/Imprints werden wie bisher an Weisberg berichten.

Laut Sargent geht die strategische Neuausrichtung auf Gespräche zurück, die er mit Weisberg und Macmillan-COO Andrew Weber geführt habe: „Im vergangenen Herbst begannen Don, Andrew und ich zu diskutieren, wie wir Macmillan Publishers anders führen könnten. In den letzten vier Wochen haben diese Diskussionen an Dringlichkeit und Umfang zugenommen. Es ist klar, dass wir ändern müssen, wer die Plätze am Tisch einnimmt, wenn die wichtigen Entscheidungen getroffen werden. Es können nicht länger Don, Andrew und ich sein.“ Die Veränderungen sollen Macmillan helfen, mehr Vielfalt bei den Titeln, beim Personal und bei der Einbeziehung in Entscheidungsprozesse zu erreichen. Weisberg und Weber werden dem Ausschuss angehören, der diese Woche zum ersten Mal zusammen mit 11 weiteren ständigen Mitgliedern sowie einem neuen Leiter für Vielfalt und Integration zusammenkommen wird.

Sargent hatte sich in den vergangenen 10 Jahren für die Klimaneutralität der Holtzbrinck-Buchverlage eingesetzt (mehr dazu hier, PLUS-Inhalt).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Macmillan USA: Sargent macht (mehr) Platz fürs Management-Team"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Stellenmarkt

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen?

Im Stellenmarkt von buchreport finden Sie die aktuellsten Stellenangebote.

– in Kooperation mit ORBANISM Jobs

Top Jobs

  • 14.07.2020  -  München-Nymphenburg
    Product Manager/in Zeitschriften (m/w/d) …mehr
  • 08.07.2020  -  München
    Projektleiter Online (w/m/d) …mehr
  • 26.03.2019  -   
    Top Job buchen …mehr
Anzeige

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Patrick Orth ist neuer Leiter des RuW-Buchverlags  …mehr
  • Neukirchener Verlagsgesellschaft: Ruth Atkinson ist Verlagsleiterin  …mehr
  • Geschäftsleiter Daniel Waser verlässt den SBVV  …mehr
  • Jana Steghaus verantwortet Buchverlag LV.Buch  …mehr