Lizenzgeschäft ausloten

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Bei der Gamescom (17.–21. August) in Köln verwandeln sich die Messehallen in spektakuläre Spiel-Arenen, mit denen sich große Entwicklerstudios wie Electronic Arts (FIFA 17), Ubisoft („Assassin?s Creed“) und Activision Blizzard („Call of Duty“) gegenseitig zu übertrumpfen suchen. 

Die weltweit größte Computer- und Videospielmesse ist aber auch ein wichtiger Umschlagplatz für Lizenzen, auf dem auch die Buchbranche aktiv nach Geschäftskontakten sucht. Mit einem Umsatz von 2,8 Mrd Euro (2015) ist der deutsche Videospielmarkt zwar wesentlich kleiner als der Buchmarkt (9,2 Mrd), wächst dafür aber umso dynamischer.
Die Frankfurter Buchmesse kooperiert seit einigen Jahren mit der Gamescom, um die crossmediale Verwertung von Titeln bzw. die Lizenzierung von Buchcharakteren voranzutreiben. In diesem Jahr wurde im Rahmen des alljährlichen „License Day“ erstmals ein „Publishers Pitch“ ins Leben gerufen, bei dem fünf Unternehmen aus der Verlagsbranche am 17. August ihre Projekte vorstellen werden:

  • Aufbau: Martina Andrés „Das Rätsel der Templer“-Reihe (vorgestellt von Reinhard Rohn, Verlagsleiter Unterhaltung)
  • Droemer Knaur: „Hamburg Rain 2084“ (Michael Döschner-Apostolidis, Verlagsleiter elektronisches Publizieren)
  • Carlsen: „The School of Magical Animals“ (Daniela Steiner, Lizenzleiterin)
  • The Flitwits: Eiry Rees Thomas stellt die britische Bildungsplattform vor.
  • Mediatoon: Gabriel Venet von der belgischen Agentur präsentiert „Klaw“. 
Dass der Austausch von Inhalten funktioniert, zeigen seit Jahren Verlage wie Panini (u.a. „Assassin’s Creed“) und Scheiderbuch Egmont (u.a. „Minecraft“) mit Büchern zu Spielen. Umgekehrt finden Buchstoffe auch abseits von Lizenzschlagern wie „Harry Potter“ und „Herr der Ringe“ den Weg in die Gamesindustrie. Viele Verlage loten das Potenzial von Kooperationen mit Spieleherstellern aber eher vorsichtig aus, sagt Holger Volland von der Frankfurter-Buchmesse-Geschäftsleitung. Ein Interview mit ihm lesen Sie im aktuellen buchreport.express 32/2016.

Fotos: Gamescom

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lizenzgeschäft ausloten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Moers, Walter
Penguin
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Hansen, Dörte
Penguin
23.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  2. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  3. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  4. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum

  5. 9. Mai - 13. Mai

    Buchmesse Turin