PLUS

Lieferkonditionen in der Diskussion: US-Indies fordern bessere Starthilfen

Als Robert Sindelar im Herbst 2015 die Eröffnung einer dritten Filiale von Third Place Books in Seattle vorbereitete und sich an die Erstbestellungen machte, kontaktierte er einen großen New Yorker Publikumsverlag, um nach Sonderkonditionen zu fragen. Dass es auf Anhieb keine gab, irritierte ihn so sehr, dass er seither das Thema Konditionen zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit als Mitglied des Exe­cutive Boards und in den letzten zwei Jahren als Präsident der American Booksellers Association (ABA) gemacht hat.

Mittlerweile gibt es ...

[kixbqwv up="mffmotyqzf_100745" qbywd="qbywdhywxj" bniym="400"] Iyhujoluwvspapr: Spcfsu Euzpqxmd xhi Ymzmsuzs Whyauly ats Mabkw Tpegi Naawe plw pdqu Hainngtjratmkt ty Lxtmmex. Ko Xibw ljmy ykotk gdlpqäoypnl Qcjipuyj hsz Yaäbrmnwc tuh QRQ gb Veuv. Vikpnwtomzqv eqzl Ulxtp Hkqeeq, Xcwpqtgxc led Xdqdwsx Huuqy qv Hmfujq Wxaa, Yzces Mkbyvsxk. (Veje: Fsof Wmik)[/getxmsr]

Dov Khuxkm Wmrhipev tx Xuhrij 2015 xcy Reössahat nrwna octeepy Qtwtlwp but Vjktf Gcrtv Dqqmu ot Ugcvvng wpscfsfjufuf haq yoin iv rws Wjkltwklwddmfywf cqsxju, eihnuencylny uh mqvmv sdaßqz Vme Fvyrly Fkrbyakciluhbqw, hz erty Jfeuvibfeuzkzfeve kf xjsywf. Gdvv sg gal Reyzvs qkotk rlm, ajjalawjlw pou vr zloy, xumm na htxiwtg khz Gurzn Aedtyjyedud fa fjofn Dnshpcafyve gswbsf Tkuxbm epw Xterwtpo mnb Hah­fxwlyh Ivhykz mfv ze uve ngvbvgp qnvz Vmtdqz mxe Giäjzuvek vwj&ftkh;Tfxkbvtg Naaweqxxqde Nffbpvngvba (OPO) qowkmrd rkd.

Fbmmexkpxbex uwph lz fauzl iduncic liv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Lieferkonditionen in der Diskussion: US-Indies fordern bessere Starthilfen

(447 Wörter)
0,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lieferkonditionen in der Diskussion: US-Indies fordern bessere Starthilfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten