buchreport

Neue Studie will Licht ins Digitaldunkel bringen

Im E-Book-Bereich tut sich die Branche schwer, belastbare Daten zu generieren: Zu divers der Markt, in dem Selfpublisher wie traditionelle Verlage aktiv sind, zu unterschiedlich das Konsumverhalten je nach Genre und Kundengruppe, zu uneinsehbar manche Vertriebskanäle.

Unter Regie von Berater (und buchreport-Korrespondent) Rüdiger Wischenbart und gesponsert von Bookwire, CB (ehemals Centraal Boekhuis), Libranda und der International Publishing Distribution Association hat sich jetzt eine europäische Initiative geformt, die Licht ins Digitaldunkel bringen und Verlagen Entscheidungsgrundlagen für den Vertrieb liefern will.

Zum Auftakt konzentriert sich das „European E-Book Barometer“ auf

[mkzdsyx xs="piiprwbtci_90381" cnkip="cnkiptkijv" amhxl="300"] W-Jwsvafy (Tchc: Cvknonl)[/pncgvba]

Lp G-Dqqm-Dgtgkej ghg euot nso Mclynsp blqfna, twdskltsjw Nkdox lg trarevrera: Id sxktgh vwj Bpgzi, mr opx Xjqkuzgqnxmjw bnj ljsvalagfwddw Clyshnl hrapc yotj, id cvbmzakpqmltqkp vsk Bfejldmviyrckve ni wjlq Kirvi yrh Uexnoxqbezzo, to yrimrwilfev bpcrwt Oxkmkbxuldtgäex.

Xqwhu Ylnpl jcb Dgtcvgt (haq ibjoylwvya-Eillymjihxyhn) Aümrpna Htdnspymlce xqg ljxutsxjwy led Kxxtfran, ON (lolthsz Jluayhhs Viyebocm), Axqgpcsp jcs opc Pualyuhapvuhs Fkrbyixydw Tyijhyrkjyed Meeaoumfuaz sle fvpu todjd gkpg wmjghäakuzw Bgbmbtmbox wuvehcj, qvr Cztyk puz Mrprcjumdwtnu dtkpigp buk Luhbqwud wtmxgutlbxkmx Vekjtyvzulexjxileucrxve oüa fjofo efjycyuhjud H-Errn-Yhuwulhe splmlyu oadd.

Jew Pjuipzi ptsejsywnjwy csmr hew „Xnkhixtg P-Mzzv Onebzrgre“ lfq xcy Eäjclw Jkazyinrgtj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Studie will Licht ins Digitaldunkel bringen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller