buchreport

Libri senkt Reader-Preise

Die Eintrittschwelle für E-Lesen sinkt: Libri hat den empfohlenen Preis für den auf der IFA präsentierten Acer LumiRead noch vor der Erstauslieferung um je nach Modell 8 bis 10% gesenkt:

  • Das Basismodell mit WLAN-Zugang kostet demnach 179 statt 199 Euro.
  • Die Version mit UMTS-Zugang wird ebenfalls 20 Euro günstiger und für empfohlene 229 Euro angeboten.

Libri bietet dem Buchhandel das Gerät mit integriertem individuellen Shop an, bei dem der Sortimenter auch von nachfolgenden E-Book-Käufen profitiert: Libri.de wickelt die E-Book-Bestellungen ab, der Buchhändler erhält 5 bis 10% Provision für jeden E-Book-Download.

Möglich werde die Preissenkung durch die vielen Vorbestellungen auf den Reader, heißt es bei Libri. Allerdings hat vor allem der Wettbewerb nachgeholfen: Buchhandelsmarktführer Thalia bringt ebenfalls ab Ende September die Eigenentwicklung „Oyo“ auf den Markt, der nur bei Thalia und angeschlossenen Online-Shops erhältlich ist und für den Kampfpreis von 139 Euro angekündigt ist.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Libri senkt Reader-Preise"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller