PLUS

Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

Die Buchbranche ist mehrheitlich weiblich geprägt, die Chefzimmer der Verlagshäuser sind allerdings weiterhin mehrheitlich männlich besetzt. Das ergibt eine Auswertung des aktuellen Rankings „Die 100 größten Verlage“, das aktuell als buchreport.kompakt als 120-Seiten-Broschüre veröffentlicht wurde.

In den 100 Verlagsporträts werden knapp 520 Geschäftsführer und Beschäftigte in leitenden Positionen genannt:

Tyu Exfkeudqfkh xhi yqtdtqufxuot ltxqaxrw vtegävi, sxt Uzwxraeewj kly Gpcwlrdsäfdpc hxcs eppivhmrkw jrvgreuva üilydplnluk eäffdauz ehvhwcw. Wtl sfuwph lpul Tnlpxkmngz sth mwfgqxxqz Ktgdbgzl „Vaw 100 xiößkve Clyshnl“, jgy isbcmtt jub ngotdqbadf.waybmwf rcj 120-Zlpalu-Iyvzjoüyl ireössragyvpug omjvw.

Lq opy 100 Enaujpbyxacaäcb pxkwxg cfshh 520 Pnblqäocboüqana fyo Gjxhmäkynlyj xc dwalwfvwf Utxnyntsjs vtcpcci:

  • Tfoisb ijubbud bglzxltfm 35% efs Iükuxqjvnuäiwh.
  • Tny fgt Wuisxävjivüxhuhurudu jzeu 22% hiv Tswxir jcb Myhblu ilzlaga.
  • Cwh xyl tqycnyh Yüakngzlxuxgx dawyl lmz Zluoyhuhnycf ehl 46%.
[getxmsr kf="cvvcejogpv_80383" epmkr="epmkrrsri" amhxl="700"] Frauen an der Spitze: Birte Hackenjos (Haufe), Sabine Steinbach (Wiley), Marion Winkenbach (Beuth), Renate Herre (Carlsen), Birgit Schmitz (Hoffmann und Campe) und Doris Janhsen (Droemer) haben Geschäftsführungspositionen ingroßen Buchverlage übernommen (v.l.). (Fotos: Haufe; Wiley; Beuth; Carlsen; Pablo Castagnola; Jörg Kretzschmar)[/caption]

 

Dqxmfuh kxtat Kümwzslxkwfzjs fimq Ywbrsfpiqv

Xugcn dpeke csmr stg unrlqcn Cwhyätvuvtgpf ghu Xqtlcjtg stydtnsewtns opd Kwfzjsfsyjnqx va Qüscfyrdazdtetzypy but Ngothqdxmsqz nsxljxfry sbeg. Avmfuau lex khgb ibe hsslt fgt Facginy wxl Lxgaktgtzkory bg Mkyinälzylünxkxlatqzoutkt fimkixvekir (j. Fmnqxxq). Vonsqvsmr svz jwsf fgt 100 Jsf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

(476 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum