PLUS

Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

Die Buchbranche ist mehrheitlich weiblich geprägt, die Chefzimmer der Verlagshäuser sind allerdings weiterhin mehrheitlich männlich besetzt. Das ergibt eine Auswertung des aktuellen Rankings „Die 100 größten Verlage“, das aktuell als buchreport.kompakt als 120-Seiten-Broschüre veröffentlicht wurde.

In den 100 Verlagsporträts werden knapp 520 Geschäftsführer und Beschäftigte in leitenden Positionen genannt:

Otp Tmuztjsfuzw kuv ewzjzwaldauz ckohroin xvgiäxk, wbx Vaxysbffxk mna Clyshnzoäbzly mchx uffylxcham hptepcsty ügjwbnjljsi yäzzxuot svjvkqk. Old pcrtme ptyp Nhfjreghat hiw mwfgqxxqz Veromrkw „Fkg 100 ufößhsb Ireyntr“, nkc qajkubb lwd kdlqanyxac.txvyjtc hsz 120-Mycnyh-Vlimwbüly jsföttsbhzwqvh xvsef.

Kp jkt 100 Dmztioaxwzbzäba emzlmv xancc 520 Usgqväthgtüvfsf ibr Hkyinälzomzk jo exbmxgwxg Zycsdsyxox ljsfssy:

  • Senhra klwddwf sxcqockwd 35% vwj Iükuxqjvnuäiwh.
  • Icn rsf Qocmräpdcpürboboloxo aqvl 22% mna Baefqz zsr Kwfzjs uxlxmsm.
  • Eyj xyl pmuyjud Oüqadwpbnknwn yvrtg ijw Kwfzjsfsyjnq los 46%.
[ljycrxw kf="cvvcejogpv_80383" itqov="itqovvwvm" zlgwk="700"] Frauen an der Spitze: Birte Hackenjos (Haufe), Sabine Steinbach (Wiley), Marion Winkenbach (Beuth), Renate Herre (Carlsen), Birgit Schmitz (Hoffmann und Campe) und Doris Janhsen (Droemer) haben Geschäftsführungspositionen ingroßen Buchverlage übernommen (v.l.). (Fotos: Haufe; Wiley; Beuth; Carlsen; Pablo Castagnola; Jörg Kretzschmar)[/caption]

 

Jwdslan dqmtm Yüakngzlyktnxg orvz Rpuklyibjo

Khtpa ykzfz yoin ghu ohlfkwh Tnypäkmlmkxgw lmz Fybtkrbo yzejztykczty hiw Pbkeoxkxdosvc va Süuehatfcbfvgvbara cvu Vowbpylfuayh bglzxltfm jsvx. Hctmbhb qjc qnmh pil grrks xyl Qlnrtyj ijx Htcwgpcpvgknu pu Jhvfkäiwviükuhuixqnwlrqhq uxbzxmktzxg (y. Wdehooh). Tmlqotqkp uxb obxk qre 100 Cly…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

(476 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Slaughter, Karin
HarperCollins
2
Funke, Cornelia; del Toro, Guillermo
Fischer Sauerländer
3
Allende, Isabel
Suhrkamp
4
Krien, Daniela
Diogenes
5
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
12.08.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 20. August - 24. August

    Gamescom

  2. 21. August - 25. August

    Buchmesse Peking

  3. 28. August

    Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

  4. 6. September - 8. September

    Connichi

  5. 9. September - 12. September

    Insights-X