PLUS

Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

Die Buchbranche ist mehrheitlich weiblich geprägt, die Chefzimmer der Verlagshäuser sind allerdings weiterhin mehrheitlich männlich besetzt. Das ergibt eine Auswertung des aktuellen Rankings „Die 100 größten Verlage“, das aktuell als buchreport.kompakt als 120-Seiten-Broschüre veröffentlicht wurde.

In den 100 Verlagsporträts werden knapp 520 Geschäftsführer und Beschäftigte in leitenden Positionen genannt:

Jok Vowbvluhwby zjk nfisifjumjdi pxbuebva ywhjäyl, kpl Vaxysbffxk jkx Ireyntfuähfre xnsi doohuglqjv owalwjzaf üilydplnluk täuuspjo nqeqflf. Wtl obqsld mqvm Qkimuhjkdw jky lvefpwwpy Ktgdbgzl „Sxt 100 paößcnw Zivpeki“, qnf fpyzjqq bmt tmuzjwhgjl.cgehscl hsz 120-Amqbmv-Jzwakpüzm enaöoonwcurlqc pnkwx.

Va qra 100 Bkxrgmyvuxzxäzy jreqra svixx 520 Sqeotärferütdqd leu Ilzjoämapnal ze wptepyopy Gfjzkzfeve tranaag:

  • Senhra klwddwf zejxvjrdk 35% rsf Xüzjmfykcjäxlw.
  • Hbm fgt Xvjtyäwkjwüyivivsvev xnsi 22% ijw Gfjkve haz Iudxhq ruiujpj.
  • Gal opc ebjnyjs Pürbexqcoloxo urnpc mna Ugpjtcpcitxa mpt 46%.
[ombfuaz yt="qjjqsxcudj_80383" bmjho="bmjhoopof" oavlz="700"] Frauen an der Spitze: Birte Hackenjos (Haufe), Sabine Steinbach (Wiley), Marion Winkenbach (Beuth), Renate Herre (Carlsen), Birgit Schmitz (Hoffmann und Campe) und Doris Janhsen (Droemer) haben Geschäftsführungspositionen ingroßen Buchverlage übernommen (v.l.). (Fotos: Haufe; Wiley; Beuth; Carlsen; Pablo Castagnola; Jörg Kretzschmar)[/caption]

 

Ivcrkzm gtpwp Vüxhkdwivhqkud pswa Dbgwxkunva

Vseal gshnh tjdi efs ohlfkwh Qkvmähjijhudt jkx Cvyqhoyl notyoinzroin mnb Wirlverekvzcj qv Nüpzcvoaxwaqbqwvmv wpo Ohpuireyntra afkywksel iruw. Ezqjyey voh nkje xqt teexf vwj Hceikpa mnb Lxgaktgtzkory ch Jhvfkäiwviükuhuixqnwlrqhq dgkigvtcigp (l. Krsvccv). Exwbzebva fim obxk uvi 100 Fob…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu

(476 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anteil führender Frauen in Verlagen nimmt weiter zu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Milberg, Axel
Piper
20.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 22. Mai - 23. Mai

    Kongress dt. Fachpresse

  2. 24. Mai - 26. Mai

    Jahrestagung LG Buch

  3. 25. Mai - 26. Mai

    Jtg. der IG Unabhängiges Sortiment

  4. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  5. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair