»Lange überfällig«: VS begrüßt Hilfen für Soloselbstständige

Der VS (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di) begrüßt die Pläne von Wirtschaftsminister Peter Altmaier, soloselbstständige Kulturschaffende in die Unterstützungshilfen des Bundes aufzunehmen. „Diese Entscheidung ist lange überfällig”, sagt die VS-Bundesvorsitzende Lena Falkenhagen. Der VS hatte bereits seit März auf diesen Schritt gedrungen.

Dadurch können Soloselbständige 75% ihres Umsatzes aus dem Vorjahresmonat als Hilfe erhalten. Kritisch sieht der VS, dass das nur für die angeordneten Lockdown-Zeiträume gelten soll. „Das geht in die richtige Richtung einer sinnvollen Veranlagung. Die Hilfen müssen aber auch nach den jetzt beschlossenen Lockdown-Wochen weitergeführt werden. Die Kulturbranchen waren auch davor faktisch im Lockdown und werden es voraussichtlich danach sein. Veranstaltungen werden zum Schutz der Gesellschaft beschränkt. Mit den Folgen dürfen die Kulturschaffenden nicht weiter allein gelassen werden”, fordert Falkenhagen. Es müsse jetzt endlich eine zuverlässige Unterstützung für Schriftstellerinnen, Schriftsteller und andere Soloselbständige in der Kreativwirtschaft geben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Lange überfällig«: VS begrüßt Hilfen für Soloselbstständige"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*