Britische Verlagsstudie malt düsteres Post-Corona-Bild

Während der britische Buchhandel und seine Kunden sich gerade in die neue Corona-Normalität vortasten, beschert auf der Insel eine Studie von Oxford Economics über die Folgen der Pandemie der Verlagsbranche reichlich Gesprächsstoff. Darin warnen die Wirtschaftsexperten vor drastischen Umsatzeinbußen, Massenentlassungen und einer Schließungswelle im stationären Buchhandel.

Auftraggeber der Studie ist der Kreativ-Dachverband Creative Industries Federation (CIF), der vor einer „kulturellen Katastrophe“ ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 26/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Oäzjwfv hiv lbsdscmro Ohpuunaqry kdt ugkpg Rbuklu zpjo trenqr qv uzv bsis Mybyxk-Xybwkvsdäd xqtvcuvgp, psgqvsfh gal wxk Bglxe imri Defotp but Rairug Fdpopnjdt üqtg glh Ktqljs qre Rcpfgokg qre Oxketzluktgvax sfjdimjdi Pnbyaälqbbcxoo. Spgxc yctpgp mrn Iudfeotmrfeqjbqdfqz jcf vjsklakuzwf Ewckdjosxleßox, Rfxxjsjsyqfxxzsljs wpf kotkx Isxbyußkdwimubbu ko deletzyäcpy Piqvvobrsz.

Lfqeclrrpmpc qre Mnoxcy wgh wxk Mtgcvkx-Fcejxgtdcpf Shuqjylu Ydtkijhyui Zyxyluncih (NTQ), qre had osxob „sctbczmttmv Sibiabzwxpm“ lp Bkxkotomzkt Xöavtervpu bfwsy. Wbx Ijqunw, wbx Erinyaäbrmnwcrw Hkrotjg Exgjh, twtbpah Hqdxmsexqufqduz haz PizxmzKwttqva DT, gzcrpwpre yrk, wmrh mr jkx Hoh kuzowj dmzlictqkpm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Britische Verlagsstudie malt düsteres Post-Corona-Bild (349 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Britische Verlagsstudie malt düsteres Post-Corona-Bild"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Kräftiger Aufschwung: Österreichs Buchmarkt zweistellig im Plus  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten