Kulinarischer Krimi auf Platz 1

Jörg Maurer

Jörg Maurer (Foto: GabyGerster)

Bereits 12 Alpenkrimis hat Schriftsteller Jörg Maurer vorgelegt und auch der jetzt erschienene 13. Band ist ein Erfolg. Die Besonderheit: Passend zur kulinarischen Kriminalgeschichte hat der Autor erstmalig auch ein Kochbuch.

In „Den letzten Gang serviert der Tod“ passiert ein grausamer Mord unter Feinschmeckern. Der Krimi sichert sich in der ersten Woche Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback Belletristik. Maurer stand mit seinem Komissar Jennerwein schon oft auf dem ersten Platz. Neu ist, dass er den im aktuellen Band vorkommenden Rezepten von Tom Kha Gai über kartoffelgeschuppten Steinbutt bis zur Mango-Tarte, jetzt ein eigenes Kochbuch gewidmet hat. Wer kocht, hat keine Zeit zu morden“ ist ebenfalls im Oktober im Christian Verlag erschienen. Auch ein Hörbuch ist zeitgleich bei Argon publiziert worden und konnte sich hoch platzieren.

Bei der Bewerbung beider Titel haben die Verlage zusammengearbeitet: Auf crime.thrill gab es ein gemeinsames Gewinnspiel und auch Presseanfragen wurden koordiniert. Die Idee hinter der Krimi-Kochbuch-Kombination erläutert der Autor in einem Youtube-Video. Die Verkaufszahlen beider Bücher weichen jedoch (noch) voneinander ab: während der Krimi im fünfstelligen Bereich über die Ladentheke gegangen ist, bewegt sich das Kochbuch bislang im dreistelligen Bereich.

Neben seiner Schriftstellertätigkeit ist Maurer auch als Kabarettist tätig und mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Kabarettpreis der Stadt München, dem Agatha-Christie-Krimi-Preis und dem Publikumskrimipreis MIMI. Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen und arbeitet nach dem Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften zunächst als Lehrer bevor er sich der Bühne und dem Schreiben zuwandte.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kulinarischer Krimi auf Platz 1"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*