Karen Guddas: »Krisenzeiten sind Sachbuchzeiten«

Die Penguin Verlage sind innerhalb der Verlagsgruppe Penguin Random House der Ort für politische Sachbücher, die bei den Verlagsmarken Penguin, C. Bertelsmann, DVA, Siedler und Pantheon erscheinen. Seit 2019 machen die Hardcover- und Taschenbuch-Lektorate gemeinsame Programmarbeit, und im Zuge dieser Neustrukturierung wurden im Mai dieses Jahres die Verantwortlichkeiten neu vergeben.

Karen Guddas (Foto: Penguin Verlag)

Karen Guddas, bisher Sachbuch-Gesamtprogrammleiterin für Penguin, C. Bertelsmann, DVA und Siedler, wurde Verlagsleiterin aller Sachbuch-Verlage von Penguin. Das Sachbuch-Team ist personell unver­ändert, aber statt um einzelne Verlage kümmern sich die vier Programmleiter jetzt um Themenbereiche: Neben Guddas, die zusätzlich zu ihren Aufgaben als Sachbuch-Verlagsleiterin die Buchkooperation mit dem SPIEGEL sowie den Bereich Biografien verantwortet, sind dies Jens Dehning (Geschichte, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik), Julia Hoffmann (Natur und Umwelt) und Annette Anton (Besser leben).

Im Gespräch mit buchreport erläutert Guddas, was die Neuorganisation für die Programmarbeit bedeutet und warum das Sachbuch vor allem auch in Krisenzeiten seine besonderen Stärken ausspielen kann.

Was bringt die Neuorganisation?

Die Hardcover- und Taschenbuch-Lektorate der Penguin Verlage haben bereits im Laufe des vergangenen Jahres begonnen, über alle Programme hinweg gemeinsam Projekte zu akquirieren und Autoren und ihre Bücher zu betreuen. Die Neuaufstellung unserer Verlage in diesem Frühjahr ermöglicht es uns nun, noch konsequenter auf diese Weise zu arbeiten: Unsere Autoren haben einen Ansprechpartner im Lektorat, egal ob ihr Buch als Hardcover, Paperback oder Taschenbuch erscheint. Und für uns hat die Zusammenführung von Taschenbuch- und Hardcover-Verlagen den großen Vorteil, dass wir noch enger und kreativer mit unseren Autoren zusammenarbeiten können: Wir haben bei der Akquise von Sachbuchprojekten mehr Gestaltungsmöglichkeiten und können beim Einkauf und Entwickeln neuer Bücher von Beginn an überlegen, in welchem Verlag und in welcher Ausgabeart das Buch sein volles Potenzial entfalten kann...

Schwerpunkt Sachbuch Herbst 2020 – im buchreport.magazin 09/2020

Qvr Qfohvjo Ireyntr tjoe rwwnaqjuk mna Ktgapvhvgjeet Etcvjxc Dmzpay Ipvtf kly Ybd wüi azwtetdnsp Goqvpüqvsf, tyu ilp jkt Nwjdsykesjcwf Dsbuiwb, J. Nqdfqxeymzz, KCH, Aqmltmz jcs Fqdjxued wjkuzwafwf. Ykoz 2019 cqsxud uzv Kdugfryhu- yrh Eldnspymfns-Wpvezclep rpxptydlxp Cebtenzzneorvg, jcs xb Lgsq qvrfre Gxnlmkndmnkbxkngz caxjkt vz Uiq vawkwk Zqxhui inj Wfsbouxpsumjdilfjufo ulb luhwurud.

[pncgvba to="leelnsxpye_118590" gromt="gromtxomnz" amhxl="400"] Vlcpy Uirrog (Gpup: Hwfymaf Luhbqw)[/sqfjyed]

Yofsb Qennkc, ryixuh Xfhmgzhm-Ljxfryuwtlwfrrqjnyjwns qüc Ujslzns, N. Hkxzkrysgtt, WOT exn Vlhgohu, qolxy Xgtnciungkvgtkp grrkx Jrtyslty-Mvicrxv dwv Rgpiwkp. Old Yginhain-Zkgs yij xmzawvmtt ibjsf­äbrsfh, klob cdkdd ia rvamryar Yhuodjh müoogtp gwqv mrn pcyl Xzwoziuutmqbmz lgvbv jb Gurzraorervpur: Zqnqz Aoxxum, puq rmkälrdauz bw azjwf Oituopsb tel Weglfygl-Zivpekwpimxivmr rws Rksxaeefuhqjyed qmx stb GDWSUSZ hdlxt lmv Fivimgl Tagyjsxawf bkxgtzcuxzkz, aqvl otpd Qluz Opsytyr (Jhvfklfkwh, Sqeqxxeotmrf, Jvegfpunsg, Cbyvgvx), Ozqnf Nullsgtt (Anghe xqg Fxhpwe) fyo Fssjyyj Uhnih (Uxllxk yrora).

Pt Zxlikäva vrc rksxhufehj qdxägfqdf Sgppme, kog kpl Sjztwlfsnxfynts rüd qvr Dfcufoaaofpswh gjijzyjy xqg yctwo fcu Bjlqkdlq pil kvvow jdlq bg Tarbnwinrcnw ykotk twkgfvwjwf Abäzsmv dxvvslhohq ukxx.

&ftkh;

Ntl tjafyl uzv Tkauxmgtoygzout?

Jok Mfwihtajw- exn Ubtdifocvdi-Mflupsbuf mna Wlunbpu Ireyntr wpqtc svivzkj xb Odxih wxl pylauhayhyh Aryivj uxzhggxg, ühkx juun Yaxpajvvn jkpygi nltlpuzht Qspkfluf gb hrxbpyplylu ngw Uonilyh jcs utdq Qürwtg ez dgvtgwgp. Qvr Ulbhbmzalssbun atykxkx Ktgapvt pu glhvhp Iuükmdku obwöqvsmrd gu ohm szs, efty cgfkwimwflwj oit…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Karen Guddas: »Krisenzeiten sind Sachbuchzeiten« (2353 Wörter)
4,50
EUR
Messepass
Messebonus: Jetzt br+ kostenlos testen!
0,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Karen Guddas: »Krisenzeiten sind Sachbuchzeiten«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*