buchreport

Krimi-Adaption lockt Romankäufer

Obwohl die Produktion von Graphic Novels zurückgeht, setzen derzeit einige Novitäten Bestseller-Akzente.

Bei Graphic Novels folgt nach einer Boomphase eine Marktbereinigung: „Die Akzeptanz von grafischen Erzählungen ist im Buchhandel auf jeden Fall größer geworden. Aber die Graphic Novel ist kein Selbstläufer. Um ein erfolgreiches Programm zu etablieren, braucht man auch eine gewisse Nachhaltigkeit“, erklärt Klaus Schikowski, Programmleiter bei Carlsen. Er setzt verstärkt auf deutsche Zeichner sowie auf sozial und politisch relevante Themen.

An die Spitze der aktuellen Themenbestsellerliste setzt sich der im März bei Carlsen erschienene Band „Der nasse Fisch“, eine Adaption des gleichnamigen Bestseller-Krimis von Volker Kutscher aus dem Jahr 2007. Der Titel war der Auftakt von Kutschers KiWi-Reihe, die bislang 6 Bände umfasst. Die Umsetzung als Graphic Novel stammt vom Zeichner Arne Jysch.

Graphic Novels zu bereits bekannten belletristischen Texten sind häufig und im Buchhandel beliebt. Allerdings handelt es sich meist um Klassiker, aktuell zum Beispiel „Krieg der Welten“ von H.G. Wells (Platz 10) oder „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff (Platz 13).

Hier geht es zur aktuellen Themenbestsellerliste Graphic Novel.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Krimi-Adaption lockt Romankäufer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss  …mehr
  • Was Dussmann von der »neuen Normalität« erwartet  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten