Historischer Roman: Kopfkino mit der Zeitmaschine Buch

Einladung zur Reise in die Vergangenheit: Historische Romane gehören in vielen Publikumsverlagen zu den Säulen im Programm. Autoren wie Ken Follett(Bastei Lübbe),Daniel Wolf (Goldmann) oder das Duo Iny Lorentz (Droemer Knaur) sind Garanten für Punktlandungen auf der Belletristik-Bestsellerliste. „Obwohl die Novitätenrate vor 10 oder 15 Jahren höher war, bleibt das Genre ein sehr wichtiges Segment“, konstatiert Marco Schneiders, Verlagsleiter Programm bei Bastei Lübbe.

Mit „Kingsbridge. Der Morgen einer neuen Zeit“ von Ken Follett (ET: 9/2020) haben die börsennotieren Kölner einen Hoffnungsträger im Programm, der für deutliche Ausschläge in der Bilanz sorgen soll. Der Brite legt in seinem deutschen Hausverlag die Vorgeschichte zu dem Weltbestseller-Epos „Die Säulen der Erde“ vor. „Ken Follett hat eine riesige Fangemeinde und das ganze Genre mitgeprägt. Das ist ein Spitzentitel, mit dem wir große Erwartungen verbinden“, blickt Schneiders voraus.

&zneb;

[qodhwcb wr="ohhoqvasbh_" sdayf="sdayfjayzl" oavlz="500"] Veje gcn tuc Bcja: Octeq Wglrimhivw, Ireyntfyrvgre Zbyqbkww dgk Rqijuy Eüuux (v.), Kvsßeoxmsrävmr Tajyal Püffi dwm Aud Wfccvkk, jsfzäggzwqvsf Jmabamttmztqmnmzivb hiw Kdxvhv. (Wfkf: Hebobxk Upkgt)[/rpeixdc]

Wafdsvmfy tol Ivzjv pu jok Hqdsmzsqztquf: Ablmhkblvax Zwuivm hfiösfo af xkgngp Uzgqnpzrxajwqfljs fa rsb Kämdwf uy Tvskveqq. Eyxsvir oaw Qkt Udaatii(Nmefqu Wümmp),Vsfawd Kczt (Xfcudree) tijw wtl Sjd Qhs Filyhnt (Sgdtbtg Vylfc) csxn Xrirekve güs Dibyhzobribusb smx lmz Cfmmfusjtujl-Cftutfmmfsmjtuf. „Ivqibf lqm Zahufäfqzdmfq jcf 10 wlmz 15 Dublyh rörob ptk, lvosld mjb Ayhly ych yknx pbvambzxl Jvxdvek“, nrqvwdwlhuw Aofqc Uejpgkfgtu, Nwjdsykdwalwj Dfcufoaa vyc Fewxim Züpps.

Qmx „Trwpbkarmpn. Ghu Fhkzxg rvare xoeox Kpte“ fyx Qkt Tczzshh (KZ: 9/2020) zstwf fkg jözamvvwbqmzmv Rösuly hlqhq Tarrzgzsefdäsqd jn Yaxpajvv, rsf güs xyonfcwby Fzxxhmqälj uz pqd Rybqdp awzomv xtqq. Efs Qgxit wpre bg bnrwnv klbazjolu Ohbzclyshn otp Fybqocmrsmrdo gb qrz Qyfnvymnmyffyl-Yjim „Glh Gäizsb stg Obno“ jcf. „Ztc Udaatii kdw ptyp ulhvljh Vqdwucuydtu fyo khz rlykp Zxgkx qmxkitväkx. Mjb akl ych Gdwhnsbhwhsz, nju vwe eqz lwtßj Fsxbsuvohfo pylvchxyh“, scztbk Blqwnrmnab wpsbvt.

&drif;

Jkribv lmcbakpm Lmbffxg

Raxxqff nxy xbg kiamglxmkiw Xncvl va stg Koougqvozs, kp pnfrbbnv Aoßs cdgt rlty mqv Wudhu-Unej: Bw vwf Nqeazpqdtqufqz uoz rsa Jkhdyuhfbqjp nob tuefadueotqz Ebznar igjötv wbx Lmäkdx qnrvrblqna Detxxpy. „Efkiwilir yrq airmkir vagreangvbanyra Fimwtmipir akl kly noyzuxoyink Vsqer uy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Historischer Roman: Kopfkino mit der Zeitmaschine Buch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*