Konzept fürs Nebenzentrum

Gegen den Trend der Geschäftsaufgaben von Standortbuchhandlungen hat jetzt eine Stadtteilbuchhandlung in Dortmund-Hörde ihre Pforten geöffnet. Hörde ist das größte Nebenzentrum der Stadt, das durch die Umwandlung eines Stahlwerkstandorts in eine Seelandschaft aufgewertet wird.

Gründerin Birgit Lange-Grieving hat sich bei ihrem Konzept nicht nur auf ihre 20-jährige Branchenerfahrung beim Essener Beleke Verlag verlassen, sondern u.a. Wirtschaftsförderung, Arbeitsagentur und Beraterin Dorothea Redeker eingebunden:

  • Sortiment: Auf 180 qm Verkaufsfläche präsentiert die Buchhandlung Transfer Belletristik, Krimis, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Comic und Manga, aber auch Architektur, Design und Kunst: „Wir möchten alle Bevölkerungsschichten mit literarischem Anspruch von bis ansprechen.“
  • Veranstaltungen: Workshops, Lesungen und Leseclub-Treffen werden im Veranstaltungsraum (50 qm) geboten. Für angemeldete Kunden öffnet die Buchhandlung auch nach Ladenschluss.
  • Vernetzung: Lange-Grieving kooperiert mit benachbarten Einzelhändlern, um Kunden einen breiteren Service zu bieten. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Konzept fürs Nebenzentrum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Neue Corona-Einschränkungen ab Montag – Handel bleibt offen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten