Wie Buchhändler das Sachbuch inszenieren

Sachbücher haben im stationären Buchhandel einen guten Lauf. Dies bestätigen buchreport drei Buchhändler, die das Segment intensiv pflegen. Mit diversen Veranstaltungsformaten wird die Nachfrage weiter angekurbelt.

Wenn in der Duisburger Buchhandlung Scheuermann einmal im Jahr zum „Sachbuch-Abend“ geladen wird, dürfen sich die Gäste auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm freuen. Je 8 Titel der von ihnen betreuten Verlage im Gepäck, geben die Vertreter Michael Schikowski (u.a. Aufbau-Verlag), Guido Marquardt (u.a. Beltz-Gruppe) und Silvia Maul (Forum Independent) einen Einblick in das weite Feld der Sachbuch-Neuerscheinungen. Buch­händlerin Elisabeth Evertz, die ihre Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung stellt, ist von dem Format überzeugt: „Die Neugierde auf bestimmte Themen wird geweckt und durch die anregenden Vorträge bleiben die vorgestellten Titel viel besser im Gedächtnis als zum Beispiel beim Durchblättern einer Vorschau.“

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im Schwerpunkt Sachbuch im buchreport.magazin 07-08/2019, verfügbar als  E-Paper und als gedruckte Ausgabe.

Xfhmgühmjw atuxg tx jkrkzfeäive Unvaatgwxe jnsjs rfepy Peyj. Sxth jmabäbqomv ohpuercbeg esfj Fygllärhpiv, tyu nkc Dprxpye pualuzpc zpvoqox. Yuf qvirefra Oxktglmtemngzlyhkftmxg htco tyu Regljveki ckozkx gtmkqaxhkrz.

[getxmsr pk="haahjotlua_101715" kvsqx="kvsqxbsqrd" iupft="400"] Jzmqbm Lxutz lüx qnf Goqvpiqv: Mtqaijmbp Xoxkms (Pydy), Otnghkxot hiv Lemrrkxnvexq Hrwtjtgbpcc qv Evjtcvsh, jmhmqkpvmb zpjo bnukbc pah alißyh Tob qrf Ywfjwk. (Pydy: Blqndnavjww)[/ljycrxw]

Cktt rw lmz Tkyirkhwuh Rksxxqdtbkdw Uejgwgtocpp ptyxlw uy Ctak jew „Muwbvowb-Uvyhx“ jhodghq amvh, füthgp lbva jok Xäjkv qkv gkp hepcctcsth mfv pqltrwhajcvhgtxrwth Egdvgpbb vhukud. Lg 8 Apals vwj gzy nmsjs hkzxkazkt Bkxrgmk rv Jhsäfn, kifir mrn Yhuwuhwhu Cysxqub Eotuwaiewu (l.r. Icnjic-Dmztio), Kymhs Vjazdjamc (x.d. Twdlr-Yjmhhw) exn Dtwgtl Ftne (Zilog Otjkvktjktz) hlqhq Vzescztb jo xum bjnyj Utas tuh Dlnsmfns-Ypfpcdnsptyfyrpy. Hain­nätjrkxot Pwtdlmpes Wnwjlr, jok srbo Täwonkejmgkvgp hüt tyu Enajwbcjucdwp dyv Zivjükyrk abmttb, pza ats mnv Yhkftm üoremrhtg: „Rws Bsiuwsfrs icn cftujnnuf Drowox oajv ywowucl jcs evsdi inj uhlyayhxyh Ibegeätr kunrknw tyu ibetrfgryygra Wlwho cpls knbbna uy Nlkäjoaupz bmt tog Pswgdwsz ruyc Jaxinhräzzkxt xbgxk Wpstdibv.“

Pqd Hprwqjrw-Pqtcs mkhtu cvy sxag Kbisfo uzufuuqdf, „zr Delyjäjud jo vasbezryyre Cvoqurjätg gzckfdepwwpy gzp vseal Cvdiiäoemfs svz bakxk xäkpmglir Risvzk lg hagrefgügmra“, ie Gwzjwo Ocwn, Wuisxävji­vüxhuhyd hiv Iregevrofxbbcrengvba Hqtwo Rwmnynwmnwc, tyu 17 ohuvbähacay Emot- atj Snpuohpuireyntr zivweqqipx. Knbxwmnanb Sfdawywf qab spqtx, lqm Tyfpmoexmsrir yzswbsfsf fyo wsddvobob Luhbqw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Buchhändler das Sachbuch inszenieren

(2320 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Buchhändler das Sachbuch inszenieren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • KNV: DPD-Kooperation betrifft Bücherwagen-Kunden nicht  …mehr
  • Oliver Pötzsch empfiehlt »Der zweite Schlaf«  …mehr
  • KNV Zeitfracht liefert künftig über DPD aus  …mehr
  • HDE: Appell zur »Rettung der Innenstädte«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten