buchreport

Weltbild: Kontakt zum Kunden auf allen Kanälen

Weltbild im Wandel: Weil der Online- und Versandhandel des Unternehmens weiter zulegt, wird das Filialnetz den Entwicklungen angepasst. Im Juli hat die Weltbild-Gruppe 10 Dependancen an den stationären Marktführer Thalia abgegeben. „Die verbleibenden Verkaufsstellen bleiben laut Weltbild-CEO Christian Sailer aber „ein wichtiger integraler Bestandteil der Omnichannel-Strategie“ des Unternehmens.

Der Blick auf die Zahlen macht aber die Gewichtung deutlich: 90% der Einnahmen generiert Weltbild mittlerweile über die Online-Schiene. In diesem Kontext wird den verbleibenden 50 Filialen vor allem die Rolle eines „Show-Rooms“ für die Weltbild-Produktpalette zugewiesen, die u.a. durch weiter wächst.

Im Frühjahr hat die Weltbild-Gruppe umfirmiert und dabei ihre strategische Ausrichtung im neuen Namen Weltbild D2C-Group pointiert. „D2C“ steht für Direkt-to-Customer und damit für Direktvertrieb. Das Vertreiben selbst produzierter Ware, traditionell Bestandteil des Weltbild-Geschäfts, soll weiter forciert werden.

Welche Ziele verfolgt Weltbild und welche Perspektiven sieht Sailer für die Gruppe? Im Interview erläutert er die Strategie, mit der Weltbild wachsen soll.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weltbild: Kontakt zum Kunden auf allen Kanälen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lesemotive in den Buchhandelsalltag übertragen  …mehr
  • Moon Lane: Ambitioniert interkulturell Brücken bauen  …mehr
  • Bücher für junge Leser funktionieren grenzenlos  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten