Kölner kriegen die Kurve

Vorläufige Entwarnung für den Berufsschulklassen-Standort am Kölner Joseph-DuMont-Berufskolleg: Wie berichtet, steht die dortige Buchhändler-Fachklasse aufgrund schrumpfender Anmeldungszahlen auf der Kippe. Mit 17 neuen Schülern ist die von der Bezirksregierung geforderte Mindestzahl für das kommende Schuljahr jetzt erreicht. Ob damit eine Trendwende kommt, bleibt aber weiter offen.

„Damit ist der Fortbestand des Bildungsgangs Buchhandel am Joseph-DuMont-Berufskolleg vorerst gesichert und die Fortsetzung der Arbeit in der gewohnten Form und Qualität möglich. Natürlich werden wir weitere Anstrengungen unternehmen müssen, den nunmehr wahrnehmbaren positiven Trend nachhaltig zu gestalten“, erklärt Peter Cremer, Leiter des Bildungsgangs Buchhandel am Joseph-DuMont-Berufskolleg. Unterstützungsarbeit aus der Branche habe „entscheidend dazu beigetragen, dass die Positionierung des Ausbildungsberufes für den Standort Köln deutlich gestärkt werden konnte“, betont Cremer.

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Berufsschulfachklassen für Buchhändler in den vergangenen zehn Jahren auf drei Standorte (Köln, Dortmund, Düsseldorf) aufgrund rückläufiger Anmeldungszahlen geschrumpft. Bezirks- und Landesregierung haben das Thema auf dem Radar. Sollten die Azubi-Zahlen weiter schrumpfen, gehört die Einrichtung einer Landesfachklasse in Düsseldorf zu den Optionen.   

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kölner kriegen die Kurve"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli zieht im Frühling 2022 in den Bahnhof Luzern  …mehr
  • Konstante Buchpreise und ein paar einsame Leuchttürme  …mehr
  • Was Sie zur Überbrückungshilfe III wissen müssen  …mehr
  • Volker Weidermann liest Dürrenmatt-Biografie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten