buchreport

Kochbücher florieren im Königreich

Im Weihnachtsgeschäft blieb die Nachfrage nach Kochbüchern in Großbritannien hinter den Erwartungen zurück, dafür floriert sie jetzt umso mehr. Angeführt von Chefkoch Tom Kerridge und der von ihm selbst entwickelten „Dopamine Diet“ (Absolute Press) haben es in dieser Woche sechs Bücher in die Top 15 geschafft, in denen es um Kochen, Backen und gesunde Küche geht. Fast alle Bestseller haben eine enge Anbindung an TV-Kochshows. Ein Dauerbrenner unter den britischen Fernsehköchen ist Mary Berry, deren „Mary Berry Everywhere“ Rang 4 (BBC Books) belegt. Mit „Gastronomy of Italy“, Anna Del Contes opulent aufbereiteter, 30 Pfund teurer Liebeserklärung an die italienische Küche, stößt Pavilion erfolgreich in Preisregionen vor, die bislang Jamie Oliver vorbehalten waren. Normalerweise kosten gebundene Kochbücher etwa 25 Pfund. Del Conte ist im Übrigen keine Köchin, sondern eine der bekanntesten Food-Journalistinnen der Insel.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kochbücher florieren im Königreich"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*