KNV: Börsenverein und Insolvenzverwalter informieren bundesweit vor Ort

Wie geht es nach der Insolvenz der KNV-Gruppe weiter? Der Börsenverein und seine Landesverbände bieten den Verbandsmitgliedern gemeinsam mit der für KNV zuständigen insolvenzrechtlichen Kanzlei Anchor Rechtsanwälte eine Reihe von Informationsveranstaltungen an. „Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang sowie der vorläufige Insolvenzverwalter Tobias Wahl und Partner aus dem Team von Anchor Rechtsanwälte informieren zum aktuellen Stand des Insolvenzverfahrens von KNV und erläutern die wichtigsten Auswirkungen auf Verlage und Buchhandlungen. Zudem beantworten sie Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, so der Börsenverein.

Die Termine:

  • 5. März, 19 Uhr: Berlin
  • 7. März, 11 Uhr: Hamburg
  • 7. März, 17 Uhr: Hannover
  • 8. März: Leipzig (Uhrzeit folgt)
  • 11. März, 11 Uhr: München
  • 12. März, 10 Uhr: Frankfurt am Main 
  • 12. März, 18 Uhr: Stuttgart
  • 14. März, 10 Uhr: Düsseldorf

Eine Zusammenstellung der Termine mit Link zur jeweiligen Veranstaltungsseite und Anmeldung beim Landesverband oder der Regionalgeschäftsstelle NRW findet sich unter www.boersenverein.de/knv.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "KNV: Börsenverein und Insolvenzverwalter informieren bundesweit vor Ort"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten