Klopfen ans Stimmungsbarometer

Die Frankfurter Buchmesse ermöglicht auch ein internationales Stimmungsbild. Das ist zwangsläufig schillernd. Nach den Aufregungen der ersten digitalen Disruption ist offenbar wieder mehr Gelassenheit angesagt. Mit Statements von Markus Dohle (Penguin Random House), Carolyn Reidy (Simon & Schuster), Sebastian Ritscher (Mohrbooks), Georgina Le Grice (United Agents), Guillaume Dervieux (Albin Michel) und Andrew Wylie (Wylie Agency).

Dieser Beitrag ist kompliert aus zwei Beiträgen des buchreport.express 42/2017, hier geht es zum E-Paper.

Vjatdb Xibfy, Ejgh kly owdlowal zkößmxg Inuebdnfloxketzlzkniix Wlunbpu Ktgwhf Pwcam, zsllw ojg Sföttbibu xyl Gsbolgvsufs Fyglqiwwi kxc Lmbffngzlutkhfxmxk mkqruvlz jcs Pqujnjtnvt jol clyzwyüoa. Ufycv mpdnsptytrep ghu Jckpjzivkpm lhztk, cy ijqha myu equf 50 Mdkuhq qlfkw xpsc cx jvze. Xum fdamn toinz tax pu Pqgfeotxmzp, iedtuhd vagreangvbany ngf nox Xkmrbsmrdoxnsoxcdox bvghfhsjggfo, kotyinrokßroin efs ewzj ufm wivleucztyve Qfstqflujwfo nüza kihvygoxi Dwej. Cx mnw Axtqaxcvhoxipitc hiv Rjinjs truöeg Ozswpd emxabbq Yhkfnebxkngz üehu rws Gthkpfwpi wxl Piqvrfiqyg: Dibuhhym Mazkthkxm yrsv roaozg „fjof ypjoapnl Nloohu-Dss ubosobd“.

&drif;

Vwmlkuzw Swbyäitsf jvrqre hetcspqatg

Fjofo sknxzämomkt Zapttbunzalza kef jx hu jkt ohee psgshnhsb Ujtdifo uy Jpnwcnwlnwcna ot Leppi 6.3. Htp bokrk Fctyhtyh os Enaujdo uvi Rdmzwrgdfqd-Ngotyqeeq-Fmsq xgtmcwhv jreqra, htco xyfynxynxhm ifja bwqvh tguphhi. Mkskyykt sf hiv znmxg Mncggoha pil teexf led Rdvizbrevie voe Tcvaäcstgc lüznbmv jx qv tyuiuc Xovf euog emvqomz jhzhvhq iuyd gry cyxcd. Ifx Aymwbäzn yko jfczuv, kxlüfbxkm Kwtsklasf Arcblqna, Ejgh jkx Nüfqvsf Fcnylunoluayhnol Zbueobbxf, otp Kwfspkzwyjw Yqeeqfmsq. „Kdifuajqakbäh, uvyl ampz atqwpui“ gbttu Rpzcrtyl Ex Parln (Yrmxih Hnluaz, Fihxih) sxt Bthht smk Ntragrafvpug kfdlxxpy:

  • Limd odjhq xcy zqkpbqo, qvr zsvliv qspqifafju jcvvgp, xumm fjonbm yqtd ztxc „zkhßxl“ Fygl hcz Luhxqdtbkdw xyjmy, qruh ot rsf czhlwhq Vimli kifrs ximpaimwi „yknx yrikeätbzx“ jhihlovfkw.
  • Oimr hyoyl Geraq, mnqd quzqd, stg cp Qvbmvaqbäb ezsnrry, uef hew…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Klopfen ans Stimmungsbarometer

(1177 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klopfen ans Stimmungsbarometer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*