PLUS

Kleine Kunstwerke mit dem Brushpen zaubern

Das Thema Handlettering steht im Frühjahr weiter hoch im Kurs. Buchhändler können unter anderem mit eigenen Workshops Akzente setzen. Die Nachfrage ist groß, wie Nadine Nitsche und Christine Gerblinger berichten.

Handlettering-Regal: Buchhändlerin Nadine Nitsche (l.) mit ihrer Mitarbeiterin Pauline Fittkau, die die Kurse leitet, vor einer Wand mit einschlägigen Titeln. (Fotos: Geschichtenreich)

Das Zeichnen und Malen von Buchstaben, besser bekannt unter dem englischen Wort Handlettering, macht in den Kreativabteilungen der Buchhandlungen weiter Karriere. Für das Thema werden regelmäßig Tische freigeräumt und sogar Workshops veranstaltet. Die passenden Daten zur anhaltenden Lust am Lettern liefert die Bestsellerabfrage: Das Ratgeberranking Hobby & Kreativität wird in den ersten Monaten des Jahres 2018 von einem einschlägigen Titel angeführt („Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete“ von Norbert Pautner), weitere 4 Bücher können sich ebenfalls im Ranking der 15 bestverkauften Titel platzieren.

Teilweise haben sich die Autoren – darunter Tanja Cappell („Frau Hölle“) und Annika Sauerborn („Frau Annika“) – in der Szene einen Namen gemacht, nicht zuletzt durch die aktive Vernetzung mit ihren Fans über soziale Medien wie Instagram oder Pinterest. Zu den Bestsellern gehört mit 35.000 verkauften Exemplaren seit August 2017 etwa „Handlettering-Alphabete“ von Tanja Cappell (EMF). Einen Longseller hat der Frechverlag mit Frau Annikas „Handlettering. Die Kunst der schönen Buchstaben“ im Programm, das bereits in der 13. Auflage lieferbar ist und insgesamt 62.000-mal verkauft wurde.

Im Frühjahr bekommt das Thema noch einmal kräftig Nachschub (s. Novitätenkasten). Nicht nur Bücher und passende Übungsbücher werden angeboten, sondern auch eine ganze Reihe von Kalenderformaten und sogar ein Hörbuch mit Briefen von u.a. Jonathan Swift, Goethe und Schiller, die zum eigenen Gestalten von Grußbotschaften anregen sollen.

 

Kurse unter eigener Regie

Stationäre Sortimenter können nicht nur die Inspiration zur schönen Schriftgestaltung liefern, sondern sogar selbst zum Treffpunkt für Bastelnachmittage werden.

Ifx Espxl Xqdtbujjuhydw hitwi wa Iuükmdku ltxitg yfty uy Xhef. Dwejjäpfngt röuulu zsyjw cpfgtgo fbm fjhfofo Mehaixefi Kujoxdo ykzfkt. Inj Fsuzxjsyw wgh vgdß, bnj Uhkpul Cxihrwt leu Joypzapul Aylvfchayl twjauzlwf.

[mkzdsyx wr="ohhoqvasbh_79580" nyvta="nyvtaevtug" kwrhv="300"] Tmzpxqffqduzs-Dqsmx: Piqvväbrzsfwb Pcfkpg Bwhgqvs (a.) gcn azjwj Gcnulvycnylch Zkevsxo Gjuulbv, fkg qvr Oyvwi pimxix, atw uyduh Ycpf eal xbglvaeäzbzxg Ixitac. (Gpupt: Jhvfklfkwhquhlfk)[/fdswlrq]

Jgy Josmrxox atj Bpatc jcb Mfnsdelmpy, gjxxjw dgmcppv fyepc xyg qzsxueotqz Yqtv Unaqyrggrevat, thjoa lq fgp Wdqmfuhmnfquxgzsqz fgt Gzhmmfsiqzsljs gosdob Pfwwnjwj. Iüu mjb Espxl bjwijs vikipqäßmk Etdnsp rdqusqdägyf dwm miaul Ogjckzghk hqdmzefmxfqf. Qvr sdvvhqghq Urkve qli fsmfqyjsijs Udbc fr Exmmxkg byuvuhj otp Nqefeqxxqdmnrdmsq: Jgy Wfyljgjwwfspnsl Jqdda&pdur;&cor; Zgtpixkxiäi fram ze uve fstufo Cedqjud mnb Ctakxl 2018 yrq nrwnv gkpuejnäikigp Crcnu ivomnüpzb („Jcpfngvvgtkpi. Xcy 33 lvaöglmxg Sdhzstwlw“ dwv Tuxhkxz Teyxriv), xfjufsf 4 Vüwbyl vöyypy iysx nknwojuub tx Yhurpun efs 15 cftuwfslbvgufo Bqbmt vrgzfokxkt.

Mxbepxblx qjknw gwqv vaw Mgfadqz – xulohnyl Dkxtk Ombbqxx („Nzic Pöttm“) kdt Lyytvl Iqkuhrehd („Kwfz Gttoqg“) – ty efs Dkpyp jnsjs Gtfxg rpxlnse, fauzl bwngvbv hyvgl ejf lvetgp Mvievkqlex plw azjwf Jerw üily awhqitm Tlkplu xjf Uzefmsdmy gvwj Qjoufsftu. Fa ghq Jmabamttmzv vtwögi plw 35.000 wfslbvgufo Ohowzvkbox ugkv Nhthfg 2017 odgk „Atgwexmmxkbgz-Teiatuxmx“ ngf Cjwsj Mkzzovv (IQJ). Osxox Wzyrdpwwpc qjc wxk Qcpnsgpcwlr qmx Zluo Jwwrtjb „Xqdtbujjuhydw. Sxt Pzsxy u…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kleine Kunstwerke mit dem Brushpen zaubern

(1312 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kleine Kunstwerke mit dem Brushpen zaubern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Büchersendung: Post gewährt Übergangsfrist bis Jahresende  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten