Kinderbuch und All Age im Aufwind

Im Juli haben die Buchhandlungen im Schnitt 1,2% weniger umgesetzt als im Vergleichsmonat 2013. Bei dieser Rechnung ist das Schulbuchgeschäft, das in diesen Wochen viele Buchhändler intensiv beschäftigt, ausgeblendet, um die allgemeine Buchkonjunktur genauer abzubilden.

Während die Schulbücher allgemeinbildender Schulen und der Berufsschulen außen vor bleiben, werden die übrigen Untergruppen aus dem Bereich Schule/Lernen, also Lernhilfen, Lektüren, Erwachsenenbildung und Deutsch als Fremdsprache, weiter berücksichtigt. Ohne Schulbuch stellt sich die allgemeine Buchkonjunktur 2014 damit nach sieben Monaten, also bis einschließlich 30. Juli, wie folgt dar:

  • Die kumulierte Umsatzentwicklung beträgt –2,9%.
  • Die Absatzentwicklung liegt bei –2,8%.

Jugend/All Age: Die Verfilmung des Krebs- und Liebesdramas „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ hat die Nachfrage nach der Buchvorlage deutlich anziehen lassen; weil zudem auch die „Silber“-Bücher ziehen, weist das Jugend/All-Age-Segment aktuell ein deutliches Plus aus, bleibt im Jahresverlauf aber weiter im Minus.
Kinderbuch: Auch das Kinderbuchsegment hat im Juli aufgeholt und hat jetzt kumuliert das Vorjahresniveau erreicht.

Der Umsatztrend Juli ist im buchreport.express 32/2014 zu lesen (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kinderbuch und All Age im Aufwind"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Nach Komplettumbau: Daniel Röthlin sieht Ex Libris auf gutem Weg  …mehr
  • Lenara Sanders fordert eine stärkere Vernetzung  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten