buchreport

Kein Risiko im Weihnachtsgeschäft

Läuft KNV Logistik in Erfurt im Weihnachtsgeschäft rund? Nach dem holpernden Start mit erheblich Sand im Getriebe stellen sich diese bange Frage aktuell viele Verlage und Buchhändler. Aus der Zentrale des Großhändlers kommen jetzt beruhigende Botschaften: Um einen möglichst reibungslosen Ablauf hinzubekommen, hat das Unternehmen eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Die Schritte werden in einem Brief vorgestellt, den KNV jetzt an die Kunden verschickt:

  • Frozen Zone in Erfurt: Updates an der IT, die in der Vergangenheit für erhebliche Probleme sorgten, sollen während des Weihnachtsgeschäft ausbleiben.
  • Verlängerung für Stuttgart: Der Standort bleibt bis Februar 2016 in Betrieb. Von dort werden Kunden aus dem süddeutschen Raum beliefert. Für die Buchhändler aus anderen Regionen, die noch von Stuttgart aus ihre Ware bekommen gilt folgende Regelung: Die sukzessive Umstellung der Belieferung von Erfurt beginnt am 2. November. Die Samstagsbestellungen kommen aber bis auf weiteres aus Stuttgart.

Wo steht KNV aktuell? Das Unternehmen meldet folgenden Sachstand:

  • Alle Artikel aus der Datenbank sind bei KNV Logistik eingelagert.
  • Die mehr als 300 Verlage der KNO Verlagsauslieferung sind bei KNV Logistik integriert, ihre Titel werden von Erfurt aus geliefert.
  • Auch das Saisongeschäft der Verlagsauslieferung sei weitgehend abgeschlossen, circa 80 % aller Neuheiten seien bereits ausgeliefert worden.
  • Das Logistikzentrum habe im Schulbuchgeschäft Auslieferungsvolumina gemeistert, die den „Volumina der Spitzenzeiten im Weihnachtsgeschäft entsprechen“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein Risiko im Weihnachtsgeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • HDE: »Schlechter Start des Weihnachtsgeschäfts«  …mehr
  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten