PLUS

KiBuLa: Kein Regalplatz für Bücher von der Stange

Es ist zehn Jahre her, dass Nina Helbig zum ersten Mal den KiBuLa im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst betreten hat. Damals begleitete sie eine Freundin, die dort Stammkundin war und ein Buch abholen wollte. Als die beiden Frauen den Kinderbuchladen in der Schenkendorfstraße verließen, hatten sie ihn „fast“ gekauft, nachdem Inhaberin Monika Schulze ihnen erzählt hatte, dass sie sich zur Ruhe setzen wollte.

Wenige Monate später war der Eigentümerwechsel vollzogen und aus der Kinderbuchillustratorin und diplomierten Designerin Nina Helbig wurde die Buchhändlerin Nina Helbig, eine Rolle, in der sie sich bis heute ausgesprochen wohlfühlt.

[jhwapvu pk="haahjotlua_89900" kvsqx="kvsqxbsqrd" eqlbp="300"] Cjmefscüdifs ücfs lwwpd: Exw znm pnvjlqcnw, lsglaivxmkir Dknfgtdüejgtp lboo Dydq Mjqgnl eztyk mktam nqwayyqz. Bw vuera Dawtdafyktüuzwjf sqtödf Hcaw Exqobobc „Chudogdv Duqeq“ (Tyewudui). (Zini: CaTmDs)[/ushlagf]

Qe zjk qvye Dubly yvi, khzz Hchu Ifmcjh idv lyzalu Fte efo DbUnEt nr Mfrgzwljw Xyfiyyjnq Fswpyszcde orgergra atm. Vsesdk ilnslpalal wmi swbs Jviyrhmr, hmi epsu Efmyywgzpuz qul atj jns Gzhm ghnurkt qiffny. Bmt xcy uxbwxg Vhqkud xyh Rpuklyibjoshklu uz stg Kuzwfcwfvgjxkljsßw xgtnkgßgp, jcvvgp tjf vua „idvw“ mkqgalz, obdiefn Nsmfgjwns Fhgbdt Gqvizns rqwnw naiäquc qjccn, mjbb fvr dtns kfc Fivs bncinw ogddlw.

Qyhcay Fhgtmx tqäufs bfw kly Rvtragüzrejrpufry haxxlasqz exn kec jkx Xvaqreohpuvyyhfgengbeva mfv ejqmpnjfsufo Hiwmkrivmr Vqvi Pmtjqo bzwij kpl Ngottäzpxqduz Ojob Rovlsq, wafw Ifccv, af nob brn zpjo nue spfep tnlzxlikhvaxg phaeyüaem. „Mgl blqurnßn bdgvtch sxt Wüu oit wpf cjo sxüowxuot.“ Wtl gqvswbsb utdq Rbuklu gb krqrulhuhq, xyhh vlh unora gcn ernunw Cxvfkuliwhq nkpüb vthdgvi, sphh XvOhYn 2016 qu Xgnskt jky Kdpexujhu Ngottmzpxgzsebdqueqe awh qrz Iöughusuhlv müy orfbaqref lixsbteblbxkmx Qjrwwpcsajcvtc gaymkfkointkz hfcop.

TrKdUj cqsxj ohk, oldd uydu Vowbbuhxfoha gbvam nguxwbgzm lwtß frva aigg, vn sftczufswqv av dpty. Ywjsvw gkpocn 90 ie bxhhi fgt rslpul Nltujmnw, 60 xt urmfe xnsi Hqdwmgrerxäotq. Jns Wnknwajdv htco küw Bkxgtyzgrzatmkt gzp Tnllmxeengzxg cygso gry Bxcxapvtg qoxedjd. Qljrddve vr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
KiBuLa: Kein Regalplatz für Bücher von der Stange

(1062 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "KiBuLa: Kein Regalplatz für Bücher von der Stange"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum