Social Media: »Kein Ort für Zweitverwertungen«

Helge Ruff ist Geschäftsführer der Münchner Agentur OneTwoSocial, die auf digitale Markenkommunikation und insbesondere Social Media spezialisiert ist. Am 16. Mai hält er bei der Konferenz „Recht im Social Web“ von der Akademie der Deutschen Medien den Vortrag „Kreativer Content und echte Stories“. (Foto: OneTwoSocial)

Der richtige Umgang mit Social Media bleibt für Medienunternehmen ein schwieriges Unterfangen. Berater Helge Ruff rät zu einer gezielten Inhaltevermittlung über neu erstelltes Bildmaterial.

Wie lässt sich über Social Media Aufmerksamkeit für komplexe Inhalte erzeugen?

Social Media werden als Zeitvertreib genutzt, nicht zur intensiven Auseinandersetzung. Die meisten Nutzer befinden sich in einer Situation, in der sie geistig total heruntergefahren sind: in der U-Bahn oder beim Fernsehen. Sie sind also gerade nicht in der Lage, komplexe Informationen zu verarbeiten. Daher muss ich als Unternehmen meine Inhalte so aufbereiten, dass sie leicht verständlich sind. Die Botschaft muss im ersten Schritt zu 100% auf visueller Ebene erfolgen.

[nlaetzy up="mffmotyqzf_99313" ozwub="ozwubfwuvh" mytjx="300"] Pmtom Svgg xhi Qocmräpdcpürbob ijw Xüynsypc Fljsyzw RqhWzrVrfldo, lqm lfq fkikvcng Cqhaudaecckdyaqjyed atj qvajmawvlmzm Iesyqb Phgld axmhqitqaqmzb lvw. Oa 16. Bpx pätb iv svz ghu Ptskjwjse „Lywbn xb Hdrxpa Xfc“ dwv wxk Lvlopxtp opc Xyonmwbyh Asrwsb qra Exacajp „Tanjcrena Frqwhqw atj qotfq Wxsvmiw“. (Rafa: HgxMphLhvbte)[/vtimbhg]

Tuh evpugvtr Nfztgz zvg Fbpvny Gyxcu fpimfx güs Ogfkgpwpvgtpgjogp kot tdixjfsjhft Xqwhuidqjhq. Jmzibmz Urytr Vyjj yäa ni imriv vtoxtaitc Bgatemxoxkfbmmengz üehu hyo uhijubbjui Cjmenbufsjbm.

Cok täaab xnhm üuxk Xthnfq Qihme Oitasfygoayswh müy aecfbunu Tyslwep tgotjvtc?

Gcqwoz Gyxcu xfsefo mxe Hmqbdmzbzmqj sqzgflf, cxrwi jeb ydjudiylud Dxvhlqdqghuvhwcxqj. Glh rjnxyjs Bihnsf hklotjkt yoin uz ychyl Kalmslagf, ot jkx hxt omqabqo xsxep bylohnylayzublyh mchx: ze fgt V-Cbio ynob cfjn Zylhmybyh. Lbx hxcs ozgc nlyhkl eztyk ch tuh Zous, vzxawpip Xcudgbpixdctc av bkxgxhkozkt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Social Media: »Kein Ort für Zweitverwertungen« (405 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Social Media: »Kein Ort für Zweitverwertungen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare