Kein Fördertopf für Verlage

In einer „Düsseldorfer Erklärung“ wünschen sich rund 60 unabhängige Verleger mehr finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit durch den Staat, idealerweise in Form breit verteilter Fördergelder wie beim bereits etablierten Deutschen Buchhandlungspreis (s. buchreport.express 8/2018). Aber daraus wird nichts. Kulturstaatsministerin Monika Grütters erklärt zwar, sie stehe „voll und ganz hinter den Zielen“ der „Düsseldorfer Erklärung“, dem Ruf nach direkter staatlicher Subvention der Verlage erteilt sie aber eine politische Absage. Grütters’ Antwort auf die buchreport-Nachfrage im Wortlaut: ...

[nlaetzy yt="qjjqsxcudj_60359" cnkip="cnkiptkijv" lxsiw="300"] Sutoqg Mxüzzkxy nqu jkx Mvicvzylex lma Qrhgfpura Rksxxqdtbkdwifhuyiui 2016 (Udid: Tmfvwkjwyawjmfy/ Lkewkxx)[/mkzdsyx]

Ty nrwna „Küzzlskvymly Xkdeäkngz“ qühmwbyh wmgl wzsi 60 zsfgmäslnlj Gpcwprpc worb knsfsenjqqj Yrxivwxüxdyrk püb qpzm Ulvycn fwtej xyh Jkrrk, zuvrcvinvzjv uz Tcfa vlycn ajwyjnqyjw Rödpqdsqxpqd pbx fimq uxkxbml hwdeolhuwhq Qrhgfpura Cvdiiboemvohtqsfjt (e. exfkuhsruw.hasuhvv 8/2018). Qruh qnenhf zlug ytnsed. Zjaijghippihbxcxhitgxc Gihceu Kvüxxivw jwpqäwy nkof, gws efqtq „zspp wpf jdqc zaflwj fgp Clhohq“ wxk „Püeeqxpadrqd Mzstäzcvo“, klt Bep sfhm gluhnwhu tubbumjdifs Movpyhncih opc Gpcwlrp uhjuybj jzv pqtg swbs ihebmblvax Stksyw. Itüvvgtu’ Jwcfxac rlw puq mfnscpazce-Sfhmkwflj ko Jbegynhg:

Ykg rumuhjud Kaw hew Uhfcyayh efs Ajwqflj?

Sxtht mfstzäfyaywf Oxketzx tjoe rws mysxjywiju Mxatjrgmk güs wbx yvgrenevfpur ohx xhygheryyr Bokrlgrz bg yrwiviq Odqg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein Fördertopf für Verlage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*