Versandhändler-Ranking des HighText-Verlags: Kein Buchhändler in den Top 50

Im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft werden die deutschen Online-Händler erneut eine größere Rolle spielen als im Vorjahr, schätzt der Handelsverband Deutschland (HDE): Das Plus im Weihnachtsgeschäft, das für rund ein Viertel des gesamten E-Commerce-Umsatzes stehe (beim stationären Handel sei es ein Fünftel des Gesamtumsatzes), dürfte nach Verbandsangaben knapp 10% gegenüber Vorjahr betragen. Für den stationären Handel wird ein Umsatzanstieg um 1,5% erwartet.

Welche Unternehmen vom wachsenden E-Commerce-Volumen besonders profitieren dürften, zeigt das Ranking der umsatzstärksten deutschen Versandhändler 2017. Im „Jahrbuch des Distanz- und Onlinehandels 2019“ stellt der HighText-Verlag die Top 100 vor. Einige Schlaglichter:

  • Führend ist – wenig überraschend – Amazon. Der E-Commerce-Riese lässt mit einem Umsatz von über 14,4 Mrd Euro die Konkurrenz weit hinter sich (s. Kasten).
  • Die Mrd-Marke knacken mit ihrem Versandhandelsumsatz außerdem die Otto Group (Platz 2) und Zalando (Platz 3).
  • Fast alle Unternehmen in den Top 20 sind Generalisten oder stammen aus den Branchen Unterhaltungselektronik oder Bekleidung.
  • Der höchstplatzierte Branchenteilnehmer ist der Gebrauchtbuchhändler Momox (Platz 59) mit einem Umsatz von knapp 126 Mio Euro.
  • Auf Platz 67 steht der Filialist Thalia (120 Mio Euro Versandhandelsumsatz), auf Platz 78 die Kette Weltbild (92 Mio Euro) und auf 98 deren Tochter Buecher.de (60 Mio Euro).
 

Die größten Versandhändler

 UnternehmenVersandhandelsumsatz Gesamtumsatz
1.Amazon14.408,414.408,4
2.Otto Group7.900,07.900,0
3.Zalando1.291,64.489,0
4.Printus800,0800,0
5.QVC Handel768,04.400,0
6.Notebooksbilliger.de751,5800,0
7.Media-Saturn-Holding734,210.556,0
8.Lidl594,024.300,0
9.Bonprix591,3700,0
10.Cyberport533,0533,0
11.Takkt528,3528,3
12.Conrad Electronic494,4494,4
13.Alternate472,2472,2
14.Tchibo450,0450,0
15.H & M442,4442,4
    
 Deutsche Umsätze in Mio Euro für das Geschäftsjahr 2017

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Versandhändler-Ranking des HighText-Verlags: Kein Buchhändler in den Top 50"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Ravensburger nimmt weitere Outlet-Shops in den Blick  …mehr
  • Husch Josten empfiehlt Roberto Arlt und Martin Amis  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten