PLUS

Kehlmann und viel Suhrkamp

Die überregionalen Tages- und Wochenzeitungen haben zur Frankfurter Buchmesse wieder umfassende Literaturbeilagen veröffentlicht, in denen die Redaktionen die aktuellen Titel beleuchten. Hatte buchreport 2016 noch 179 Rezensionen gezählt, konzentrieren sich die „Literarische Welt“, „Zeit Literatur“, der „LiteraturSPIEGEL“, die „FAZ“ und „Süddeutsche“ aktuell auf 148 Rezensionen; dies entspricht in etwa dem Stand von 2015, als das Buchangebot in 145 Besprechungen aufgearbeitet wurde:

  • Daniel Kehlmann („Tyll“) ist in diesem Jahr zur Messe mit vier Rezensionen der Liebling des Feuilletons. Rowohlt hat auf die große Resonanz reagiert und den Erscheinungstermin um zwei Tage auf den 9. Oktober vorgezogen.
  • Im kleinen Rezensionen-Ranking ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kehlmann und viel Suhrkamp"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*