buchreport

Kamel Daoud liegt erneut auf Bestseller-Kurs

Der algerische Journalist und Autor Kamel Daoud setzt seinen Erfolg fort: Sein zweiter Roman „Zabor ou Les psaumes“ (Actes Sud) ist jetzt auf Platz 12 der französischen Bestsellerliste eingestiegen. Darin will Daoud nichts weniger als „die älteste Frage beantworten: Können wir die Welt durch ein Buch retten?“ Dazu hat er die Figur des Außenseiters Zabor geschaffen, der – als Halbwaise und unerwünscht beim Vater und dessen neuer Familie – bei Verwandten aufwächst und Zuflucht im Lesen findet. Zabor selbst verfügt über eine Gabe: Wenn er schreibt, kann er den Tod überwinden; derjenige, über den er schreibt, gewinnt Lebenszeit. Als der Vater im Sterben liegt, kann nur Zabor ihn retten. Das Kulturmagazin „Transfuge“ hat „Zabor“ als besten französischsprachigen Roman 2017 ausgezeichnet. Daouds Erstling „Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung“ ist auf Deutsch bei Kiepenheuer & Witsch erschienen und hielt sich 7 Wochen auf der deutschen Bestsellerliste (bester Platz: 20).

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kamel Daoud liegt erneut auf Bestseller-Kurs"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*